Hurricane Gonzalo führt zu Umroutungen in der Karibik

Hurricane Gonzalo, der siebte benannte Sturm der diesjährigen Hurricane-Saison im Atlantik, hat inzwischen die Kategorie 3 erreicht und führt diese Woche zu zahlreichen Umroutung von Kreuzfahrtschiffen in der Karbik und den Bahamas.

ANZEIGE

Laut CruiseCritic verließ die Explorer of the Seas von Royal Caribbean International San Juan bereits am Montag, den 13. Oktober 2014 um 21 Uhr, anstatt eines Über-Nacht-Aufenthalts. Die Jewel of the Seas verbrachte am Montag einen zusätzlichen Tag auf See und lies den Hafenstopp in St. Maarten ausfallen. Die Allure of the Seas fährt am heutigen Mittwoch, den 15. Oktober 2014, Falmouth in Jamaika und am Freitag, den 17. Oktober 2014, Cozumel / Mexiko an.

Carnival Cruise Lines hat die Route der Carnival Liberty geändert, bei der gestern der geplante Stopp in St. Thomas durch einen Seetag ersetzt wurde. Statt St. Maarten wird heute Grand Cayman angelaufen und anstelle des Seetags am Donnerstag, den 16. Oktober 2014, läuft die Carnival Liberty Cozumel an. Die Carnival Breeze verbrachte gestern einen Tag auf See statt des Hafenstopps in La Romana, Dominikanische Republik. Die Route der Carnival Conquest wurde komplett geändert. Sie verbrachte den Montag an der Privatinsel Half Moon Cay und den Dienstag in Cozumel. Am Mittwoch wird Belize angelaufen, am Donnerstag Mahogany Bay / Roatan sowie am Freitag Costa Maya / Mexiko.

Auch Norwegian Cruise Line musste die Route der Norwegian Getaway ändern. Diese war gestern in Falmouth / Jamaika und wird am Donnerstag Cozumel / Mexiko anlaufen.

Die Caribbean Princess von Princess Cruises fuhr gestern Ochos Rios an und liegt heute vor Grand Cayman. Morgen steht Cozumel auf der neuen Route.

Disney Cruise Line hat die Route der Disney Magic geändert. Diese wird alle vorgesehenen Häfen anlaufen jedoch in einer geänderten Reihenfolge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.