Mit unserem kostenlosen Newsletter sind Sie immer bestens informiert – gleich abonnieren!
Santa Cruz II (Bild: Hurtigruten)

Hurtigruten ab Januar 2022 auch auf den Galapagos-Inseln aktiv

Hurtigruten Expeditions wird ab 2022 mit einem eigenen Kreuzfahrtschiff zwischen den Galapagos-Inseln kreuzen. Die Reisen finden auf der für Hurtigruten komplett renovierten Santa Cruz II mit maximal 90 Passagieren statt.

Hurtigruten erschließt sich ein neues Fahrtgebiet: Mit der Santa Cruz II fährt die norwegische Expeditionskreuzfahrt-Reederei ab Januar 2022 nun auch die Galapagos-Inseln vor der Küste Ecuadors an. Hurtigruten arbeitet dafür mit dem ecuadorianischen Reiseanbieter Metropolitan Touring zusammen.

Die Santa Cruz II soll dafür vollständig modernisiert werden, einschließlich aller Suiten und Kabinen, der Explorer Lounge, des Speisesaals, der Bar und weiterer öffentlicher Bereiche. Im neu eingerichteten Science Center des Schiffs soll das Expeditionsteam den Passagieren ein noch tieferes Verständnis für die Natur- und Tierwelt der Galapagos-Inseln vermitteln.

Die Galapagos-Kreuzfahrten von Hurtigruten sollen über entsprechende Kompensationsprojekte klimaneutral sein. Damit sollen die Passagiere auch einen Beitrag zum Schutz der artenreichen Wälder im Nordwesten Ecuadors leisten, die 2018 zum Unesco-Biosphärenreservat ernannt wurden.

Hurtigrutens Kooperationspartner Metropolitan Touring gilt laut Hurtigruten als Pionier der Expeditions-Seereisen auf den Galapagosinseln. Das 1953 gegründete Unternehmen betreibt drei Expeditionsschiffe im Archipel und ein Hotel auf der Insel Santa Cruz. Auf dem Festland gehören das Boutique Hotel Casa Gangotena im Herzen des historischen Zentrums der Hauptstadt Quito und die luxuriöse Mashpi Lodge, von dem aus man die Wälder nordwestlich von Quito erkunden kann, zum Portfolio. Das Unternehmen ist auch in Kolumbien und Peru tätig. In Ecuador werden die Kohlendioxid-Emissionen der Gäste durch den Erwerb und die Bewirtschaftung von gefährdeten und artenreichen Wäldern ausgeglichen.

5 Kommentare

5 Gedanken zu „Hurtigruten ab Januar 2022 auch auf den Galapagos-Inseln aktiv“

  1. @Sven: Das Schiff behält seinen bisherigen Namen. Es gehört ja auch weiterhin Metropolitan Touring, fährt halt jetzt nur exklusiv für Hurtigruten.

  2. Es fährt auch nicht exklusiv für Hurtigruten – es fährt nur an manchen Terminen exklusiv für Hurtigruten. (meist 2 Termine im Monat – die 6tägigen Touren.)
    Sieht aber so aus, daß zumindest in den Zielmärkten von Hurtigruten das Schiff nicht für andere Veranstalter zur Verfügung steht und auch keine Marketing für die nicht durch Hurtigruten blockierten Termine betrieben wird. Buchbar direkt bei Metropolitan sind sie jedoch. Wie sinnvoll so eine individuelle Buchung (abgesehen von der größeren Terminauswahl) ist, kann natürlich jeder nur für sich entscheiden. Ein Kostenvorteil besteht definitiv nicht.

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Neue Kommentare werden aus technischen Gründen oft erst einige Minuten verzögert angezeigt.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner