Costa Diadema

Innendesign-Preview der Costa Diadema

Am 25. Oktober übernimmt Costa in der Fincantieri-Werft in Marghera mit der Costa Diadema offiziell das größte je in Italien gebaute Kreuzfahrtschiff. Mit einigen Fotos gibt die Reederei einen ersten Blick auf das Innendesign ihres neuen Flaggschiffs frei.

ANZEIGE

Wie alle Costa-Schiffe seit dem Jahr 2000 wurde auch die Inneneinrichtung der Costa Diadema wieder vom US-amerikanischen Architekten Joseph Farcus entworfen. Als „außergewöhnliches Decor mit italienischer Note“ beschreibt Costa das Design des neuen Kreuzfahrtschiffs.

Ein besonderes Highlight der Costa Diadema wird die umlaufende Promenade auf Deck 5 sein, die einen erstklassigen Blick aufs Meer bieten und das Flair einer italienischen Strandpromenade inklusive Restaurants und Bars haben soll. Dazu gehört auch eine freischwebende Terrasse am Achterdeck mit der Bar Teodora – laut Costa der Lieblingsplatz des Architekten Joseph Farcus.

Am 30. Oktober fährt die Costa Diadema von Marghera nach Triest, um von dort aus zu einer so genannten Vernissage-Kreuzfahrt über Dubrovnik, Korfu und Neapel nach Genua aufzubrechen. Getauft wird die Costa Diadema am 7. November am Stammsitz der Reederei in Genua. Von dort wird die Costa Diadema dann nach Savona fahren, wo mit ihrer Ankunft am 8. November zugleich auch das neue, zweite Palacrociere-Kreuzfahrt-Terminal eingeweiht wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.