Bequem und mit bestem Blick: die Aussicht Bar

Mein Schiff 1: Insider-Tipps

Jedes Schiff hat seine Besonderheiten und Geheimnisse, auf die man als Neuling womöglich erst nach einigen Tagen stößt. Hier sind unsere Top-10-Tipps zur Mein Schiff 1:

ANZEIGE

Die Bar mit der schönsten Aussicht ist die Aussicht-Bar am Heck auf Deck 7 hinter dem Spielcasino. Leider ist hier aber Raucherbereich. Bequem sind die runden Liegen für zwei Personen.

Bester Platz für einen Cappuccino, Espresso oder Latte Macchiato ist die Naschbar, die auch Außenplätze auf der Promenade hat. Bester Platz für ein ruhiges Stündchen sind die runden Korbliegen für Zwei am Heck bei der Aussicht Bar. Leider ist auch dort Raucherbereich.

Die Cocktail-Karten der einzelnen Bars sind unterschiedlich, also durchaus mal überall in die Karten rein sehen. Außerdem gibt es täglich einen alkoholischen und einen alkoholfreien Cocktail des Tages (im Tagesprogramm).

Wer das TUI-Schlüsselband für seine Bordkarte erwerben möchte, sollte dies am Anfang der Reise machen. Am ersten Tag gibt es als Angebot zwei Schlüsselbänder für 4,95 Euro. Später kostet das Band pro Stück 3,95 Euro. Die Bordkarte ist übrigens bereits gelocht. Erstaunlicherweise lag die Anzahl der Schlüsselband tragenden Passagiere bei deutlich mehr als der Hälfte.

Die Außenkabinen der Kategorie C haben teilweise ein Bullauge (Kabinen ganz vorne auf Deck 4) statt einem Panoramafenster oder eine Sichtbehinderung. Letztere besteht darin, dass die Fenster mit der Folie der Mein-Schiff-Schriftzüge beklebt sind. Es handelt sich zwar nicht um eine durchgehend bedruckte Folie, sondern um Farbpunkte. Dennoch ist ein Durchsehen kaum möglich. Unsere Kabine (Kategorie B) hatte an der linken unteren Ecke ein Stück der Folie.

ANZEIGE

Auf Deck 5 und 10 befinden sich im Treppenhausbereich B Schuhputzautomaten, ebenso auf Deck 12 im Treppenhaus C und Deck 10 im Treppenhaus A.

Auf den Kabinengängen befinden sich Wasserspender für den kleinen Durst zwischendurch.

Die Treppenhäuser tragen zur leichteren Orientierung die Buchstaben A (Vorne), B (Mitte), C (Hinten). Merkhilfe: A (Vorne = Anfang).

Neben einer 230V-Steckdose gibt es auch eine 110V-US-Steckdose in der Kabine (der Fön auf unserer Kabine war ein US-Modell). Also besser einen Adapter mitbringen, um die Zahl der Steckdosen für Ladegeräte für Handy, Digicam und Co. zu verdoppeln.

Das Tagesprogramm ist nach Themen aufgebaut: „Unterhaltung, Spiel und Spaß“, „Musik, Tanz und Show“, „Kompass – Wissen auf See“, „Land, Leute und Ausflüge“, „Sport, Spa und Wellness“ sowie „Essen und Trinken“. Eine durchgehende chronologische Auflistung der Aktivitäten fehlt leider, so dass ein Textmarker unverzichtbar ist, um nichts zu verpassen. Teilweise tauchten auch einzelne Aktivitäten gar nicht in der Auflistung auf, sondern nur in den ausführlicheren Beschreibungen, also alles Lesen! Nach Auskunft von Kreuzfahrt-Direktorin Doreen Kümpel soll das Tagesprogramm aber demnächst umgestellt werden auf eine chronologische Auflistung der Aktivitäten.

Weitere Teile der Serie " Kreuzfahrt zu den Kanaren mit TUI Cruises' Mein Schiff 1 ":

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.