Jungfernfahrt der Mein Schiff 3 zwölf Tage später

TUI Cruises verschiebt die Jungfernfahrt der Mein Schiff 3 um knapp zwei Wochen vom 1. auf den 13. Juni 2014, die Reisedauer wird von elf auf neun Tage verkürzt. Auch die Dauer der anschließenden Premierenkreuzfahrt wird reduziert, die dritte Reise des neuen Kreuzfahrtschiffs entfällt sogar komplett.

ANZEIGE

Die Reederei sagte, die Auslieferung des neuen Kreuzfahrtschiffs, das derzeit bei STX in Finnland gebaut wird, habe sich nicht verschoben. Sie begründet die Verschiebung jedoch damit, dass man der Besatzung mehr Zeit geben wolle, sich mit den neuen Abläufen und den vielen technischen Neuerungen des Schiffs vertraut zu machen, um den gewünschten Service- und Qualitätsstandard bieten zu können.

Die Jungfernreise „Hamburg trifft Mallorca“ soll nun vom 13. bis 22. Juni 2014 (statt 1.-12.6.) von Hamburg über Le Havre, La Coruna, Leixoes, Lissabon und Cadiz nach Palma de Mallorca fahren, die ursprünglich ebenfalls vorgesehenen Hafenstopps Zeebrügge und Valencia entfallen auf dieser Route.

Die als „Premierenreise“ bezeichnete, zweite Reise der Mein Schiff 3, „Mallorca trifft Malta“, führt anschließend vom 22. bis 29. Juni 2014 (statt 12.-22.6.) auf einer sieben- statt zehntägigen Route von Palma de Mallorca über Barcelona, Monte Carlo, Ajaccio und Civitavecchia nach Valletta. Auf dieser Reise entfallen die ursprünglich vorgesehenen Hafenstopps in Ibiza, Cagliari und La Goulette.

Die dritte Kreuzfahrt der Mein Schiff 3 „Adria mit Kroatien“, ursprünglich geplant von 22. bis 29. Juni, entfällt komplett. Danach ist die Mein Schiff 3 dann wieder im Fahrplan und führt alle kommenden Reisen wie vorgesehen durch.

Die bereits auf die ersten drei Kreuzfahrten gebuchten Passagiere würden derzeit direkt beziehungsweise über ihre Reisebüros kontaktiert.

1 Kommentar zu “Jungfernfahrt der Mein Schiff 3 zwölf Tage später

  1. Was für eine Verarsche. Erst wird der riesen Hype für die Jungfernfahrt angeheizt bis innerhalb von 2 Tagen alles ausgebucht ist, dann lässt man die Kunden 1/2 Jahr schmoren und bläst das ganze ab angeblich ohne Grund und ohne die Kunden zu informieren, die gebucht hatten. Man erfährt das dann nur per Zufall durch geänderte Fahrpläne im Internet.. Das war’s dann wohl. Da buche ich nicht mehr. Nach4. Fahrten mit Tui Schau ich mich jetzt lieber mal woanders um.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.