Norwegian Spirit, Zuiderdam in Brindisi

Kreuzfahrt-„No Sail Order“ der CDC wird zum Politikum und endet möglicherweise am 31. Oktober

Die „No Sail Order“ für Kreuzfahrtschiffe in den USA endet wahrscheinlich am 31. Oktober. Medienberichten zufolge soll die US-Regierung den Leiter der US-Gesundheitsbehörde CDC überstimmt haben, der eine Verlängerung des Kreuzfahrtverbots bis Ende Februar angestrebt hatte.

Die Politisierung des öffentlichen Lebens in den USA ist ganz offenbar auch in der Kreuzfahrt angekommen. Seit dem Shutdown im März hatte die CDC ihre „No Sail Order“ zweimal verlängert. Zuletzt sollte die Anordnung am 30. September auslaufen. Stunden vor Ablauf dieser Frist hat die CDC nun bis 31. Oktober verlängert. Faktisch hatten sich die in der Clia organisierten Reedereien ohnehin bereits selbst einen Stopp bis 31. Oktober auferlegt. Nun scheint es wahrscheinlich, dass die CDC danach keine Verlängerung mehr anordnet.

Wie zahlreiche Medien in den USA berichten, soll CDC-Direktor Robert Redfield eine Verlängerung des Kreuzfahrtverbots für Schiffe mit Hafenstopps in den USA bis Ende Februar 2021 angestrebt haben. Vizepräsident Mike Pence soll das in einem Meeting im Weißen Haus aber als unverhältnismäßig abgelehnt haben.

Präsident Donald Trump und CDC-Direktor Redfield sind in den vergangenen Monaten immer wieder aneinandergeraten. Trump hatte von der CDC beschlossene oder empfohlene Maßnahmen zum Infektionsschutz mehrfach öffentlich missbilligt. Die Regierung soll massiv Einfluss auf den Inhalt von offiziellen Berichten der CDC genommen haben, um die Leistungen der Regierung in einem besseren Licht dastehen zu lassen und bestehende Risiken kleinzureden. Andererseits steht die CDC seit Monaten auch außerhalb des Trump-Lagers unter massivem Beschuss für ihr schlechtes Management der Coronakrise.

Ende dieser Woche ist ein Treffen von Vertretern der Trump-Regierung und den Reedereien geplant, in dem es um die Pläne für einen sicheren Neustart der Kreuzfahrt gehen soll. Ein Sprecher des Weißen Hauses wird mit den Worten zitiert, dass man über eine Verlängerung der „No Sail Order“ um einen Monat spreche und anschließend die Rahmenbedingungen für den Neustart kontinuierlich neu prüfen wolle.

Mehrere große Reedereien haben in den vergangenen Tagen und Wochen sehr konkrete Sicherheitspläne für den Neustart der Kreuzfahrt öffentlich und bei der CDC vorgelegt und verweisen zudem auf den bereits seit Wochen ohne Zwischenfälle laufenden Kreuzfahrtbetrieb in Europa.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.