Künftige MSC-Schiffe fahren unter Malta-Flagge

Die kommenden Kreuzfahrtschiff-Neubauten von MSC werden unter maltesischer Flagge fahren. Bislang hat MSC seine Kreuzfahrtschiffe immer in Panama registriert.

ANZEIGE

Das weiße Georgskreuz auf rotem Grund wird auf den zukünftigen Kreuzfahrtschiffen von MSC wehen. Wie MSC gegenüber cruisetricks.de bestätigte, werden die MSC Meraviglia (2017) und alle nachfolgenden Schiffe der italienisch-schweizerischen Reederei in Valletta registriert sein und entsprechend unter maltesischer Flagge fahren.

Alle bisherigen Kreuzfahrtschiffe von MSC fahren unter der Flagge Panamas und das soll auch künftig zu bleiben. Eine Umflaggung nach Malta ist demnach nicht geplant. Zu den Gründen für die Registrierung der neuen Schiffe in Malta hat sich MSC nicht geäußert.

Die Flagge Maltas gilt ebenso wie die von Panama als „Flag of Convenience“ oder – weniger freundlich ausgedrückt – als „Billigflagge“. Nahezu alle Kreuzfahrtschiffe fahren unter solchen Flaggen, da sich auf diese Weise strenge Vorschriften beispielsweise in Hinblick auf Tariflöhne, Arbeitszeiten und Arbeitsschutz für die Crew vermeiden lassen und in diesen Ländern insbesondere auch kaum Steuern für die Schiffe zu zahlen sind. Ausnahmen sind hier im Wesentlichen Costa und AIDA (beide Italien), Holland America Line (Niederlande) sowie die Pride of America von Norwegian Cruise Line (USA).

Unter panamaischer Flagge fahren viele Schiffe von Carnival Cruise Line und die derzeitige Flotte von MSC. Im Billigflaggen-Staat Bahamas sind unter anderem die Schiffe von Royal Caribbean International und Norwegian Cruise Line sowie einige von Carnival Cruise Line registriert. Die Flagge der Bermudas weht auf den Schiffen von Princess Cruises, P&O und Cunard Line. Und in Malta sind unter anderem die Schiffe von TUI Cruises und Celebrity Cruises registriert. Auch die deutsche Flagge zählt unter Umständen übrigens zu den Billigflaggen – nämlich, wenn das Schiff im Zweitregister (GIS – German International Ship Register) verzeichnet ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.