Maschinenschaden: Saga Sapphire bricht Jungfernfahrt ab

Saga Cruises hat die Jungfernfahrt der Saga Sapphire wegen Problemen mit einer der beiden Hauptmaschinen abgebrochen. Das zuvor bei Fincantieri in Palermo aufwändig umgebaute Kreuzfahrtschiff, die ehemalige Bleu de France der französischen Reederei CDF, befand sich auf der 23tägigen Jungfernfahrt, als die Maschinenprobleme auftraten.

ANZEIGE

Saga Cruises sagte, man könne grundsätzlich auch mit einer Maschine weiterfahren, habe sich aber dagegen entschieden und lasse die beschädigte Maschine sofort reparieren. Das neue Flaggschiff der britischen Reederei liegt seit drei Tagen in Valencia, die Passagiere sollen am Montag nach Hause geflogen werden – zwei Tage früher als das ursprünglich geplante Ende der Kreuzfahrt.

Die Saga Sapphire scheint Saga Cruises kein Glück bringen: Bereits in der Umbauphase gab es wegen eines Streiks in der Fincantieri-Werft Verzögerungen, sodass die erste Passagierfahrt unter dem neuen Namen „Saga Sapphire“ um eine Woche verschoben werden musste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.