Mega-Wasserpark für die Norwegian Breakaway

Die Norwegian Breakaway soll einen riesigen Wasserpark mit fünf spektakulären Wasserrutschen sowie einen Hochseilgarten mit über die Bordwand hinausragenden Elementen bekommen – als Teil eines dreigeschossigen Sport-Komplexes mit Minigolfplatz, Basketball-Feld und Kletterwand ist. Norwegians neuestes 4.000-Passagiere-Kreuzfahrtschiff ist derzeit in der Papenburger Meyer Werft im Bau und soll im April 2013 in Betrieb gehen.

ANZEIGE

Zwei der Wasserrutschen auf der Norwegian Breakaway sind nur etwas für Mutige: Wer rutschen will, stellt sich auf eine Falltüre, die dann nach unten aufgeht und den Passagier in eine der Röhre der „Free Fall“-Wasserrutschen fallen lässt, bevor es in eine steile Kurve geht. Diese Rutschen verlaufen parallel nebeneinander. Zwei weitere, ebenfalls parallel, aber spiralförmig verlaufende Röhren-Rutschen („The Whip“) sind etwas weniger dramatisch und damit auch für Passagiere mit schwächeren Nerven geeignet. Die fünfte Rutsche ist nach oben offen und deutlich flacher – also auch etwas für kleinere Kinder.

Neben dem Wasserrutschen-Park soll es in dem Wasserpark der Norwegian Breakaway zwei Pools, vier Whirlpools und ein teilweise überdachtes Open-Air-Restaurant namens „Breezeway Bar & Grill“ geben.

Kinderpool (Bild: Norwegian Cruise Line)
Kinderpool (Bild: Norwegian Cruise Line)

Mit dem Hochseilpark auf einem Kreuzfahrtschiff ist Norwegian Cruise Line zwar nicht die erste Reederei – auf der 2011 getauften Carnival Magic gibt es bereits einen Hochseilgarten. Aber auf der Norwegian Breakaway wird der Nervenkitzen noch ein wenig gesteigert: Eine „The Plank“ genannte Plattform ragt in luftiger Höhe knapp drei Meter über die Seite des Schiffs hinaus. Mutige Passagiere werden hier also – gut gesichert – „über die Planke gehen“ können.

Weitere Neuerungen auf der Norwegian Breakaway hatte Norwegian Cruise Lein bereits vor einigen Wochen bekannt gegeben, darunter den flottenweit größten Kinder- und Teens-Bereich, ein neues Kabinendesign und einen neuartigen Restaurant-Komplex mit seitlichen Bereichen im Freien auf einem Promenadendeck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.