Meyer Werft baut weiteres Kreuzfahrtschiff für Star Cruises

Star Cruises hat den zweiten Neubau eines Kreuzfahrtschiffs bei der Papenburger Meyer Werft in Auftrag gegeben. Das teilte die Werft heute mit. Bis Ende 2017 soll die Flotte von Star Cruises damit auf acht Schiffe anwachsen.

ANZEIGE

Das neue Kreuzfahrtschiff soll bei einer Länge von 330 Metern und einer Tonnage von BRZ 150.000 Platz für 3.300 Passagieren in 1.680 Kabinen bieten. Fertig sein soll der Neubau bis Herbst 2017. Laut Meyer Werft handelt es sich bei dem neuen Kreuzfahrtschiff um eine Schwester der bereits im Oktober 2013 ebenfalls in Papenburg in Auftrag gegebenen Neubaus, das im Herbst 2016 ausgeliefert werden soll. Die neue Schiffsklasse bei Star Cruises soll der Breakaway Class von Norwegian Cruise Line ähneln.

Die beiden neuen Schiffe werden deutlich größer sein als die bisherigen in der Star-Cruises-Flotte. Die Tonnage des derzeit größte der Schiffe, die Superstar Virgo, ist mit BRZ 75.338 nur halb so groß wie die beiden bei der Meyer Werft georderten Neubauten.

Star Cruises ist die führende Kreuzfahrt-Reederei in Asien und gehört zu Genting Hong Kong, die auch einen Anteil von knapp über 40 Prozent an Norwegian Cuise Line hält. Die derzeitige Flotte von Star Cruises besteht aus den Schiffen Superstar Virgo, Superstar Gemini, Superstar Libra, Superstar Aquarius, Superstar Pisces und Genting World. Die Schiffe fahren von Häfen in China, Hong Kong, Taiwan, Malaysia und Singapur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.