Millionenschaden durch Sabotage der Disney Fantasy

Ein oder mehrere Saboteure haben auf der fast fertig gestellten Disney Fantasy in der Papenburger Meyer Werft Anfang Dezember einen Millionenschaden angerichtet, berichtet der NDR. Unbekannte hatten demnach mehrfach Wasserleitungen an Bord der Kreuzfahrtschiffs aufgedreht und Wasser ins Schiff laufen lassen.

ANZEIGE

Rund 40 Kabinen seien dabei beschädigt worden. Der Schaden soll rund ein Million Euro betragen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Laut Meyer Werft ist die pünktliche Fertigstellung der Disney Fantasy durch die Sabotage-Akt nicht gefährdet. Das Kreuzfahrtschiff soll planmäßig am 7. Januar 2012 ausgedockt und Mitte Januar über die Ems zur Küste geschleppt werden. Auf ihrer Jungfernfahrt fährt die Disney Fantasy am 31. März von Port Canaveral (Orlando, USA) aus in die Karibik.

Mit Sabotage eines Kreuzfahrtschiff-Neubaus hatte übrigens auch die französische STX-Werft in St. Nazaire vor gut einem Jahr zu kämpfen: Beim Bau der Norwegian Epic waren auf dem Schiff in der Werft 2010 mehrfach kleinere Feuer an Bord ausgebrochen. Die Polizei ging damals von Brandstiftung aus. Inwieweit diese Fälle von Brandstiftung in St. Nazaire inzwischen aufgeklärt werden konnten, ist uns nicht bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.