Deutschland

MS Deutschland ersetzt MS Hamburg für vier Reisen

Plantours chartert die MS Deutschland für vier Kreuzfahrten als vorübergehenden Ersatz für die MS Hamburg, deren Reparatur nach einem Schaden an einem Propeller länger dauert als erwartet, sodass zuletzt zwei Kreuzfahrten abgesagt wurden.

ANZEIGE

Vom 9. Juni bis 29. Juli 2015 fährt das ehemalige ZDF-Trauschiff damit noch einmal für eine deutsche Reederei, bevor es am 9. September erstmals für den neuen Besitzer Semester at Sea unter dem Namen „World Odyssey“ von Southampton aus in See sticht. Eigentümer des Schiffs ist inzwischen die in den USA beheimatete Absolute Nevada LLC mit Sitz in Las Vegas, der auch die ehemalige Yorktown (jetzt „Americana“) gehört.

Bereits jetzt wird die Deutschland übrigens unter der Flagge der Bahamas fahren. Das Deilmann-Logo wurde vom Schornstein des Schiffs bereits entfernt.

Für insgesamt 51 Tage chartert Plantours die Deutschland, die vom 9. bis 20. Juni zunächst im Rahmen einer Vollcharter-Reise des ADACs von Kiel nach Spitzbergen fährt. Ab 20. Juni ist die Deutschland für drei reguläre Plantours-Kreuzfahrten von Spitzbergen über Island nach Grönland und von dort über die Färöer- und Shetland-Inseln zurück nach Hamburg unterwegs.

Da die Deutschland etwas mehr Kabinen hat als die Hamburg, sind laut Plantours noch kurzfristige Buchungen für die anstehenden drei Nordland-Reisen von 20. Juni bis 29. Juli möglich.

Die Hotel-Besatzung für die Deutschland kommt von der Hamburg, die nautische Crew von V-Ships.

Die Schäden am Propeller der Hamburg wurden zunächst in Belfast repariert, letzte Arbeiten sollen in der Lloyd-Werft in Bremerhaven ausgeführt werden. Einen ohnehin für Herbst geplanten Werftaufenthalt der Hamburg in der Lloyd-Werft zieht Plantours vor.

Ab 29. Juli soll die Hamburg dann in Kiel wieder in Dienst gehen und die Deutschland ablösen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.