Deutschland

MS Deutschland wird an US-Unternehmen verkauft

Die MS „Deutschland“ Beteiligungsgesellschaft und damit auch das ehemalige ZDF-Traumschiff „Deutschland“ wird an ein US-Unternehmen verkauft. Das teilte Insolvenzverwalter Reinhold Schmid-Sperber mit.

ANZEIGE

Update 19. Mai 2015: Inzwischen ist der Verkauf vollzogen, über den Namen des Käufers und den konkreten Kaufpreis gibt es keine offiziellen Informationen. Der Preise soll laut Insolvenzverwalter aber über dem Schätzpreis von 13,7 Millionen Euro des Schiffs liegen. Das Schiff ist auch bereits aus dem deutschen Schiffsregister gelöscht.

Namentlich nannte der der Insolvenzverwalter den Käufer der Deutschland nicht. Es handle sich um ein US-amerikanisches Unternehmen mit einschlägiger Erfahrung in der internationalen Kreuzfahrt.

Man rechne mit Abschluss der Verkaufstransaktion bis Ende Mai 2015, so der Insolvenzverwalter. Derzeit habe der Käufer eine Anzahlung in einstellige Millionenhöhe geleistet. Der Restpreis werde bei Übergabe des Kreuzfahrtschiffs Ende Mai fällig. Mit dem Gläubigeraussschuss der Beteiligungsgesellschaft sei der Verkauft bereits abgestimmt.

1 Kommentar zu “MS Deutschland wird an US-Unternehmen verkauft

  1. Hallo Franz,
    Gestern bei unserem Zwischenstop, wegen Notfalls, im Hafen von Gibraltar gesichtet, die MS Deutschland.

    Gruß von der Quantum of the Seas

    Gerhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.