Pierfrancesco Vago, CEO von MSC Cruises

MSC plant weitere, noch größere Kreuzfahrtschiffe

Zwölf neue Kreuzfahrtschiffe in elf Jahren, trotzdem plant MSC weitere Neubauten: Noch größere Schiffe sollen bald in Auftrag gegeben werden. Mit der MSC Preziosa wurde am Wochenende das zwölfte Kreuzfahrtschiffe der Flotte getauft, das letzte der insgesamt vier Schiffe der Fantasia-Klasse. In Genua sprach cruisetricks.de mit Pierfrancesco Vago, CEO von MSC Cruises, über die Zukunftspläne von MSC Cruises.

ANZEIGE

„Ja, es stimmt, dass wir über neue Schiffsklassen und über unterschiedliche Schiffsgrößen nachdenken“, bestätigt Pierfrancesco Vago. Breiter, aber etwas kürzer als die Fantasia-Class-Schiffe könnten die Neubauten werden und höher. Vago: „Ja, es wird ein größeres Schiff werden.“

Auf die noch auf der Cruise Shipping Miami genannten Details der geplanten Neubauten wollte sich Vago allerdings nicht festlegen lassen: Demnach soll 2016 und 2017 jeweils ein Schiff mit einer Tonnage von rund 160.000 BRZ, 315 Metern Länge und 42 Metern Breite für etwa 5.000 Passagiere plus 1.800 Crew-Mitglieder in Dienst gestellt werden.

Sowohl Skaleneffekte  („economy of scales“) als auch eine große Auswahl an Fahrtrouten seien bei der Neubauplanung wichtig, so Pierfrancesco Vago. Neue Schiffe soll daher mehr Kabinen bekommen, aber auch großzügige, öffentliche Bereiche, die den Passagieren möglichst viel individuellen Freiraum geben. Das sei immer die Philosophie von MSC gewesen und das wolle man auch beibehalten. Um das sicherzustellen würden die neuen Schiffe daher wahrscheinlich in den Abmessungen etwas kürzer und dafür breiter und höher als die Fantasia-Class-Schiffe.

Man wolle bei der Planung aber auch nicht aus den Augen verlieren, dass neue, größere Schiffe trotzdem noch alle Häfen anlaufen können und die Logistik für die Passagierzahlen an Land vorhanden seien. Auch neue Umwelttechnik soll berücksichtigt werden, um den Schadstoff-Ausstoß der Schiffe zu reduzieren, das sei sehr wichtig. Bereits die MSC Preziosa wurde von Bureau Veritas mit dem „Seven Golden Pearls Award“ für Umweltfreundlichkeit zertifiziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.