MSC Seaview - beim Aufschwimmen

MSC Seaview verspätet: Taufe um eine Woche verschoben

Fincantieri reißt dem Abliefeungstermin für die MSC Seaview: Statt am 2. Juni in Civitavecchia kann sie deshalb nun erst am 9. Juni in Genua getauft werden. Eine Kurzreise vom 7. bis 10. Juni wurde abgesagt.

ANZEIGE

Ursprünglich war die Taufe in Civitavecchia am 2. Juni geplant, als Teil einer Kurz-Kreuzfahrt vom 7. bis 10. Juni. Betroffen sind davon aber auch 7-Nächte-Reisen, die im Rahmen von Interporting während der Reise vom 7. bis 10. Juni in anderen Häfen begonnen hätten, beispielsweise ab Marseille. Nun findet die erste offizielle Kreuzfahrt der MSC Seaview als komplette 7-Nächte-Reise ab Genua statt und beginnt am 10. Juni.

Offenbar hat es die Fincantieri-Werft in Monfalcone nahe Triest nicht geschafft, das Schiff rechtzeitig zum vereinbarten Übergabetermin fertigzustellen. Geplant ist nun, dass MSC das Schiff am 4. Juni von der Werft übernimmt.

MSC erklärt dazu: „Etwa 4.000 Arbeiter umfasst das Team der Fincantieri-Werft, das rund um die Uhr daran arbeitet, das Schiff für seine erste Saison bereit zu machen. Dennoch werden einige zusätzliche Tage für die finalen Arbeiten nötig sein. Diese sind erforderlich, um den Gästen das einzigartige Urlaubserlebnis zu garantieren, das sie von MSC Cruises erwarten können.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.