Nieuw-Amsterdam-Kapitän Edward G. van Zaane (Bild: Holland America Line)

Nieuw Amsterdam: Hilfe für Flüchtlinge auf Lesbos

Zu einer spontanen Hilfsaktion für Flüchtlinge im Hafen von Mytilini auf der griechischen Insel Lesbos hat sich offenbar bereits Anfang Oktober der Kapitän der Nieuw Amsterdam entschieden. Lokalen Medienberichten zufolge versorgte die Crew die Flüchtlinge mit Essen, Trinken und Decken.

ANZEIGE

Hunderte von Flüchtlingen aus Syrien, Afganistan, dem Irak und aus Somalia habe man um das Cruise Terminal der Hafenstadt Mytilini angetroffen, als die Niew Amsterdam am 8. Oktober die Insel Lesbos erreichte, berichtet der Hotel Director der Nieuw Amstrerdam, Marco van Belleghem. Trotz der laut Medienberichte zunächst aufgekommenen Sicherheitsbedenken habe Kapitän Edward G. van Zaane entschieden, den Hafen wie geplant anzulaufen und eine spontane Hilfsaktion für die Flüchtlinge zu organisieren.

Die Crew der Nieuw Amstrerdam schaffte Sandwiches, Obst, Getränke, Decken und Handtücher an Land, um möglichst viele der Flüchtlinge so gut wie möglich zu versorgen, während die Nieuw Amsterdam in Mytilini lag. Wie die lokale Presse auf Lesbos berichtete, sei die Hilfe sehr positiv aufgenommen worden, die Passagiere des Kreuzfahrtschiffs hätten sich beeindruckt von der Aktion ihres Kapitäns gezeigt.

Holland America Line bestätigte die Hilfsaktion, gab aber kein detailliertes Statement dazu ab.

Insgesamt dürften sich derartige Situationen für Kreuzfahrtschiffe im Mittelmeer häufen, da angesichts der dramatischen Flüchtlingslage die von vielen Schiffen regelmäßig angelaufenen Kreuzfahrthäfen im Mittelmeer zugleich auch immer häufiger Anlaufpunkte für zahllose Flüchtlinge aus Nordafrika und dem Nahen Osten sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.