Norwegian Getaway: Illusionarium statt Spiegelzelt

Die Norwegian Getaway, die gerade auf der Meyer Werft gebaut wird, bekommt ein Illusionarium als neue Attraktion an Bord. Es ersetzt das auf dem Schwesternschiff Norwegian Breakaway sowie auf der Norwegian Epic angebotene Dinner-Theater im Spiegel Tent.

ANZEIGE

Das Illusionarium ist eine interaktive Entertainment- und Dinner-Lokalität gestaltet von Broadway Regisseurin und Choreografin Patricia Wilcox, Bühnenbildner und Tony Award Gewinner David Gallo und Magier Jeff Hobson.

Im Zentrum des 230 bis 240 Gäste fassenden Illusionariums ist ein Video Dom mit 9 m Durchmesser. Das Illusionarium ist inspiriert von der Science Fiction Jules Vernes, der magischen Kunst von Magiern wie Houdini, aber auch den übernatürlichen Kräften der Helden aus Kino-Blockbustern. Es wird historische Zauberbücher, interaktive Zaubergegenstände und mehr geben.

Geplant sind 12 Vorstellungen pro Fahrt mit zwei Shows pro Nacht. Der Preis für dieses Spezialitäten-Restaurant wird ähnlich wie beim Spiegel Tent voraussichtlich 25 und 35 Dollar pro Person je nach Lage des Sitzplatzes liegen.

Die Norwegian Getaway wird ein Schwesternschiff der Norwegian Breakaway, die heute von der Meyer Werft in Papenburg zur Emsüberführung aufbrach. Die Norwegian Getaway soll im Janaur 2014 in Dienst gestellt werden. Vom Abfahrtshafen Miami wird sie zu 7-Nächte-Fahrten in die Karibik aufbrechen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.