Norwegian und Ponant bestellen neue Schiffe

Norwegian Cruise Line und Compagnie du Ponant haben jeweils den Neubau eines weiteren Kreuzfahrtschiffs bekannt gegeben. Das zweite Schiff der Breakaway-Plus-Klasse von Norwegian soll im Frühjahr 2017 ausgeliefert werden, das viere Schiff der neuen Baureihe bei Ponant bereits im Frühjahr 2015.

ANZEIGE

Für das zweite Schiff der Breakaway-Plus-Klasse hatte bereits eine Option bestanden, die Norwegian Cruise Line nun bei der Meyer Werft in Papenburg in eine Festbestellung umgewandelt hat. Bis dahin gehen zuvor noch die Norwegian Getaway (Januar 2014) mit 4.000 Passagieren und 143.000 BRZ sowie das erste Schiff der darauf aufbauenden Breakaway-Plus-Klasse (Oktober 2015) mit 4.200 Passagieren und 163.000 BRZ in Dienst.

Compagnie du Ponant hat bei Fincantieri in Italien das viere Schiff der neuen Luxusyachten bestellt, das ein direktes Schwesterschiff zur kürzlich in Dienst gestellten Le Soléal werden soll und damit auch nahezu identisch mit den beiden vorausgegangenen Schiffen Le Boreal (2010) und L’Austral (2011). Das neue Schiff soll eine Tonnage von rund 11.000 BRZ haben und Platz für 264 Passagiere bieten. Laut Fincantieri soll das neue Schiff im Sommer in Alaska und in der Wintersaison in Australien und Neuseeland fahren.

2 Kommentare zu “Norwegian und Ponant bestellen neue Schiffe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.