Ocean Star Pacific wegen Feuer an Bord evakuiert

Wegen eines Feuer in einem Generator des mexikanischen Kreuzfahrtschiffs Ocean Star Pacific mussten am Samstag mehr als 500 Passagiere vor der mexikanischen Pazifik-Küste evakuiert werden. Zwar konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden, die Stomversorgung an Bord fiel aber aus und das Schiff konnte aus eigener Kraft nicht weiterfahren. Die Passagiere wurden vom Schiff evakuiert und in die nur wenige Kilometer entfernte mexikanische Stadt Huatulco gebracht. Das Schiff war zum Zeitpunkt des Unglücks mit etwas über Passagieren nur halbvoll, die Ocean Star Pacific fasst bis zu 1.050 Passagiere.

ANZEIGE

Die Ocean Star Pacific wird nun zur Begutachtung des Schadens und für die behördlichen Ermittlungen nach Salina Cruz geschleppt. Laut Cruise Industry News hat die Reederei die nächsten zwei Kreuzfahrten der Ocean Star Pacific wegen der anstehenden Reparaturarbeiten abgesagt.

Das Schiff der erst kürzlich gegründeten, mexikanischen Kreuzfahrtgesellschaft Ocean Star Cruises, war auf dem Weg nach Acapulco. Erst am 11. April hatte die Ocean Star Pacific ihre Jungfernfahrt, das Feuer passiert auf der zweiten Kreuzfahrt des Schiffs für die neue Reederei. Die Ocean Star Pacific ist die ehemalige Aquamarine von Louis Cruises und wurde erst Ende des Jahres für rund 23 Millionen Dollar nach Mexiko verkauft. Gebaut wurde die Ocean Star Pacific 1971 als „Nordic Prince“ für Royal Caribbean und war 2006 und 2007 auch eine Weile für TransOcean Tours unter dem Namen Arielle unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.