Oceania Cruises ordert zwei Kreuzfahrtschiffe der neuen „Allura Class“

Oceania Cruises und Fincantieri haben einen Vertrag zum Bau zweier neuer Kreuzfahrtschiffe unterschrieben. Die beiden Schiffe der neuen „Allura Class“ sollen 2022 und 2025 in Dienst gehen.

ANZEIGE

Mit rund 1.200 Passagieren und einer Tonnage von BRZ 67.000 werden die Allura-Class-Schiffe von Oceania Cruises eine ähnliche Größe wie die Marina und Riviera aus der Oceania-Class-Baureihe, die 2011 und 2012 in Dienst gegangen sind.

Der Auftragswert der beiden neuen Kreuzfahrtschiffe beziffert Fincantieri mit über einer Milliarde Euro, nämlich 575 Millionen Euro je Schiff.

Insgesamt stehen damit aktuell neun Kreuzfahrtschiffe der Norwegian Cruise Line Holding in den Auftragsbüchern von Fincantieri: neben den beiden Oceania-Schiffen wird das italienische Werftunternehmen für NCLH sechs Schiffe der Leonardo-Klasse von Norwegian Cruise Line (2022—2027) sowie die Seven Seas Splendor (2020) für Regent Seven Seas Cruises bauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.