Podcast: Billiger im Ausland buchen & Mississippi-Kreuzfahrt

(aktualisiert) - Franz Neumeier & Jérôme Brunelle
cruisetricks.de Kreuzfahrt-Podcast
Download MP3 37:42 min. | bei iTunes | RSS
Bitte unterstützen Sie die Produktion des Podcasts einmalig via Paypal oder dauerhaft per Steady. Unterstuetze uns auf Steady
ANZEIGE

Ein Hörerfrage haben wir in der neuen Folge des cruisetricks.de Kreuzfahrt-Podcasts zum Haupt-Thema gemacht: Warum werden die selben Kreuzfahrten in den USA oft deutlich billiger angeboten als in Deutschland? Podcast-Hörer Daniel hat bereits gute Erfahrungen bei Buchung einer Kreuzfahrt über die US-Website von Carnival Criuse Lines gemacht, wundert sich aber immer noch über die hohe Preisdifferenz. Thema 2: Flusskreuzfahrt auf dem Mississippi – auf den Spuren Mark Twains.

Wir diskutieren ausführlich die Vor- und Nachteile einer Kreuzfahrt-Buchung in den USA beispielsweise über die US-Websites der Reedereien, insbesondere bei Carnival Cruise Lines. Dabei sprechen wir unter anderem über das unterschiedliche Reiserecht in den USA und Deutschland, die rechtliche Absicherung und andere Risiken, aber auch ganz konkrete Gründe für die Preisunterschiede wie beispielsweise nicht enthaltene Trinkgelder und Ähnliches.

Und natürlich sprechen wir ausführlich über unsere Flusskreuzfahrt auf Ohio und Mississippi River mit der Queen of the Mississippi von American Cruise Lines – sowohl das Schiff als auch das Fahrtgebiet Mississippi haben so manche Besonderheiten und Highlights. Und wer wollte nach der Lektüre von Mark Twains Abenteuern des Tom Sawyer und Huckleberry Finn nicht schon immer mal mit dem Schaufelraddampfer den Mississippi hinauf fahren?

Und wie immer gilt die herzliche Einladung: mitreden, mitdiskutieren und kommentieren! Wir greifen Eure Meinungen, Anregungen und Themenwünsche in den nächsten Folgen gerne auf.

2 Kommentare zu “Podcast: Billiger im Ausland buchen & Mississippi-Kreuzfahrt

  1. Hallo Ihr „2“,

    die heutige Folge ist wie auch die anderen hoch interessant.
    Vielleicht mal auf Tagesprogramme eingehen. Phoenix ist, so glaube ich, der einzige Anbieter, der von MS ALBATROS; AMADEA und ARTANIA die Tagesprogramme täglich auf der Hompage zeigt.
    Früher hatte TUI mit MEIN SCHIFF das Tagesprogramm mal reingestellt. Für Buchungen sind die Bordinformationen sehr hilfreich. Ansonsten Infos nur über kataloge, Hompageseiten oder wie hier und mit den sehr informativen Podcasts.
    Heute toll die Infos über den Mississippi. Ich kenne New Orleans von meiner „Berlin“- Zeit her. Ich denke die Fahrten sind trotz des Preises zu empfehlen.
    Meinen Bericht von der Norwegen-Spitzbergen Kreuzfahrt mit der „FTI BERLIN“ hatte ich Ihnen schon mitgeteilt. FTI Cruises hat sich darüber bedankt. Nun bin ich gespannt wie das Schiff nach dem Werftaufenthalt aussieht.
    Ich wünsche mit den Podcast weiterhin viel Erfolg und freue mich auf jeden Mittwoch.
    P.Stilbach aus der Lüneburger Heide

  2. Ich buche meine Amerikareisen schon seit Jahren über ein amerikanisches Reisebüro. Da bezahle ich in Dollar und auch erheblich billiger. Die haben auch meine Handynummer und wenn wir in den USA sind, melden Die sich auch, wenn sie ein schönes Sonderangebot für Schiffsreisen haben.So sind wir schon häufiger mit der Oasis oder Allure of the Seas, sieben Tage in die Karibik gefahren, für etwas über 300 Dollar pro Person in einer Balkonkabine.
    Ein Beispiel, welches nichts mit Reisen zu tun hat. Unsere amerikanischen Freunde haben sich vor 5 Jahren 2 Passat gekauft, ein Combi und eine Limousine.Die Fahrzeuge wurden noch in Emden gebaut. Für beide Fahrzeuge haben sie 38 000 Dollar bezahlt. Dafür bekomme ich in Deutschland nicht mal 1 Fahrzeug in der Ausstattung. 3,2 Liter Motor, Lederausstattung und viele elektronische Spielereien. Mit anderen Worten, wir werden hier in Deutschland ganz gewaltig abgezockt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.