Podcast: Details zum Noro-Virus und Stromausfall an Bord

(aktualisiert) - Franz Neumeier & Jérôme Brunelle
cruisetricks.de Kreuzfahrt-Podcast
Download MP3 30:02 min. | bei iTunes | RSS
Bitte unterstützen Sie die Produktion des Podcasts einmalig via Paypal oder dauerhaft per Steady. Unterstuetze uns auf Steady

Magen-Darm-Viren an Bord von Kreuzfahrtschiffen, pauschal auch „Noro-Virus“ genannt, haben kürzlich viele Schlagzeilen gemacht. Die aktuelle Podcast-Folge diskutiert Details, Ursachen und Hintergründe von Noro-Ausbrücken auf Kreuzfahrtschiffen. Außerdem ein Thema: Stromausfall an Bord – wie gefährlich ist das?

ANZEIGE

Noro an Bord von Kreuzfahrtschiffen ist immer für eine reißerische Schlagzeile gut – wir schauen in dieser Folge des cruisetricks.de Kreuzfahrt-Podcasts hinter die Kulissen, sprechen über Noro-Statistiken, Details und Fakten, die in der Öffentlichkeit kaum bekannt sind. Außerdem geben wir Tipps, wie man sich selbst vor Noro schützen und vorbeugen kann. Einen ausführlichen, aktuellen Text-Beitrag zu diesem Thema finden Sie außerdem unter „Norovirus auf Kreuzfahrtschiffen: Statistiken, Fakten, Details“.

Zweites Thema dieser Folge: Stromausfall an Bord. Eher ein Komfort-Problem – was durchaus sehr unangenehm werden kann – ist der Ausfall der Energieversorgung für Klimaanlage, Toiletten, Küche und die reguläre Beleuchtung. Problematischer ist die Tatsache, dass bei komplettem Ausfall der Maschinen und damit der Stromversorgung das Schiff auch manövrierunfähig ist. Bei kritischen See- und Wetterkonditionen kann dies tatsächlich gefährlich werden. Im Podcast sprechen wir darüber, wie häufig so etwas vorkommt und welche Unannehmlichkeiten man als Passagier bei Stromausfall an Bord möglicherweise hinnehmen muss und warum man sich trotzdem keine allzu großen Sorgen machen muss.

2 Kommentare zu “Podcast: Details zum Noro-Virus und Stromausfall an Bord

  1. Der neueste Potcast zum Thema Noro -Virus ist mal wieder sehr gut recherchiert,
    Mein Kompliment dafür.

    N.Hartmann (Hausarzt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.