Podcast: Details zum Umbau der Norwegian Joy

- Franz Neumeier & Jérôme Brunelle - Info: Werbung und Redaktion
cruisetricks.de Kreuzfahrt-Podcast
Bitte unterstützen Sie die Produktion des Podcasts einmalig via Paypal oder dauerhaft per Steady. Unterstuetze uns auf Steady

Norwegian Cruise Line hat die Norwegian Joy umfangreich und mit einem Aufwand von über 50 Millionen Dollar umgebaut. Das Kreuzfahrtschiff war seit seiner Indienststellung 2017 am chinesischen Markt unterwegs und fährt nun in Sommersaison von Seattle aus Routen nach Alaska. Cruisetricks.de war an Bord der umgebauten Norwegian Joy.

In dieser Podcast-Episode berichten wir vor allem über die Änderungen, Neuerungen und Besonderheiten der Norwegian Joy. Wir sprechen aber auch drüber, warum NCL das Schiff überhaupt aus China abgezogen und so aufwendig für Alaska umgebaut hat.

Und auch um Norwegian Cruise Line ganz allgemein geht es in dieser Podcast-Episode – insbesondere über die kürzliche Konzept-Änderung weg vom „Premium All Inclusive“ hin zu dem neuen, relativ attraktiven „Free at Sea“, was auch bedeutet, dass bei NCL nun wieder Servicegebühren greifen.

Anmerkung*: Cruisetricks.de fuhr auf der Norwegian Joy auf Einladung von Norwegian Cruise Line.
X

Hinweise zur redaktionellen Unabhängigkeit und zu Werbung

Cruisetricks.de fuhr auf der Norwegian Joy auf Einladung von Norwegian Cruise Line.

In unserer unabhängigen, journalistischen Berichterstattung lassen wir uns durch Einladungen, Produkt-Links, Sponsoring oder Ähnliches nicht beeinflussen.

Auch bei explizit als Werbung gekennzeichneten Beiträgen achten wir auf korrekte Fakten und Fairness gegenüber unseren Lesern.

Mehr Infos und Erläuterungen zu diesem Thema finden Sie im Beitrag "Transparent und ehrlich".

Der Text kann sogenannte Affiliate-Links - also Werbe-Links - enthalten, die wir deutlich mit dem -Symbol als ANZEIGE kennzeichnen.

2 Kommentare

2 Kommentare zu “Podcast: Details zum Umbau der Norwegian Joy

  1. Hallo Franz,
    eine tolle Folge das Essen bei NCL kann ich aus Erfahrung sagen, weil ich in den letzten Jahren zwei NCL Kreuzfahrten gemacht habe und ich fand das Essen war qualitativ fast so gut wie bei Celebrity Cruises.
    Herzliche Grüße
    Oliver

  2. Moin Franz & Jerome,

    bevor ich auf eure aktuelle Podcast-Folge eingehe noch ein allgemeiner Kommentar…

    Ich bin nun euer Hörer, seit ich im Januar 2019 durch euer gemeinsames Video mit Matthias Morr auf euch aufmerksam geworden bin. Heute habe ich es geschafft: Ich haben mit dem heutigen Tag alle eure Podcast-Folgen mindestens ein mal gehört.
    Es war sehr interessant zu hören, wie sich eurer Podcast entwickelt hat und quasi durch die Entwicklung der Kreuzfahrt der letzten Jahre zu reisen. Auch sehr interessant war es, eure Einschätzungen aus den vergangenen Jahren zu Zukunfstthemen zu hören und dabei schon zu wissen, wie es sich dann wirklich entwickelt hat. In jedem Fall habe ich viel neues über Kreuzfahrten kennengelernt über euch und dafür bin ich euch sehr dankbar.

    Nun zu eurer Podcast-Folge:
    Ich finde das neue Modell mit dem „Free at Sea“ von NCL sehr interessant und bin der Meinung, das dieses „Baukasten-Prinzip“ ein Erfolgsmodell sein kann. Mich persönlich spricht es auf jeden Fall an und vielleich finde ich ja für meine nächste Kreuzfahr eine passende Reise bei NCL.

    Macht weiter so und bleibt wie ihr seit.
    Beste Grüße von Florian aus Sehnde am Mittellandkanal ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.