Podcast: Einmal Kreuzfahrt und nie wieder?

(aktualisiert) - Franz Neumeier & Jérôme Brunelle
cruisetricks.de Kreuzfahrt-Podcast
Download MP3 22:20 min. | bei iTunes | RSS
Bitte unterstützen Sie die Produktion des Podcasts einmalig via Paypal oder dauerhaft per Steady. Unterstuetze uns auf Steady

Falsche Erwartungen bei Kreuzfahrten sind das Thema dieser Kurzfolge des cruisetricks.de Kreuzfahrt-Podcasts. Warum sind manche Leute von ihrer lang ersehnten Kreuzfahrt enttäuscht? Hatten sie falsch Erwartungen? Sind sie falsch beraten worden? Wir suchen nach den Ursachen.

ANZEIGE

Liest man in Internet-Foren und auf Bewertungsportalen negative Kreuzfahrt-Kritiken, dann zeigt sich oft, dass die Passagiere mit völlig falschen Erwartungen, teils sogar regelrecht naiv und oft einfach die nächstbeste oder billigste Kreuzfahrt gebucht haben – ohne sich vorab zu informieren oder in einem guten Reisebüro beraten zu lassen. Welche Fehler man vermeiden kann und wie man sich am besten informiert, um eine für die eigenen Ansprüche wirklich passende Kreuzfahrt zu finden, ist ebenfalls Thema dieser Podcast-Folge.

Anmerkung: In dieser Woche gibt’s nur eine Kurzfolge und kein Video auf Youtube dazu. Der Grund: Wir sind so viel auf Reisen, dass wir es tatsächlich nicht mehr geschafft haben, eine aktuelle Podcast-Folge aufzuzeichnen. Stattdessen greifen wir auf eine Folge zurück, die wir vorausahnend bereits vor einigen Wochen aufgezeichnet haben. Da die Videokamera erst seit Kurzem mitläuft, haben wir schlicht keine Video-Bilder zu dieser Folge. Wir bitten unsere Hörer um Entschuldigung und Verständnis dafür, denken aber, dass eine Kurzfolge allemal besser ist als gar keine …

1 Kommentar zu “Podcast: Einmal Kreuzfahrt und nie wieder?

  1. Ohne den Podcast jetzt gehört zu haben (das muß ich in Ruhe machen) – ja – ich weiß ziemlich genau, wie das passiert, daß Menschen auf Kreuzfahrt gehen und zutiefst enttäuscht sind.

    Zum einen wurde besonders in Deutschland durch das „Traumschiff“ (und auch „Verrückt nach Meer“ – wenn dort auch anders) eine Sehnsucht – aber eben auch eine Erwartungshaltung vom Leben während einer Kreuzfahrt geweckt, das üblicherweise nicht in der Realität in dieser Form passiert. Die Gäste erwarteten, unendlich persönlich betreut zu werden. Außerdem all inclusive und am besten dann noch die Romanze an Bord.

    Wir haben das im eigenen Bekanntenkreis erlebt: Eine Kreuzfahrt gebucht und dann an Bord Fassungslosigkeit: Zum einen: Eine Innenkabine ist tatsächlich, was der Name sagt: Eine Innenkabine. Daß damit wirklich KEIN Fenster gemeint ist, kam irgendwie nicht an. Dann das obligatorische Trinkgeld. Dann kosteten Getränke tatsächlich extra. Und die Ausflüge auch.

    Denen gefiel es durchaus an Bord. Nur – wie wußten nicht, was sie erwartet. Und beim „Verkauf“ wurden nur die positiven Klischees bedient – nicht aber ehrlich verkauft.

    Auf die Idee, mich zu fragen kamen die beiden gar nicht. Nun gut – Ärger der ersten Reise verdaut – nun wissen sie es besser – und haben inzwischen mal wieder eine Kreuzfahrt gemacht – mit realistischeren Vorstellungen.

    Es gibt leider auch viele Reisebüros, die im Bereich Kreuzfahrten nicht viel Beratungskompetenz haben – mangels eigener Erfahrung. Nun war natürlich nicht jeder Expedient auch schon überall – das trifft auch bei anderen Reisezielen zu. Nur – Kreuzfahrten sind ein spezielles Produkt – bieten sicher ein Schiff für fast jeden Kunden – nur – kennt man das Produkt nicht, kann man auch nicht das Richtige für den Kunden finden. Denn leider ist eben nicht „Schiff gleich Schiff“.

    Und weil in Deutschland auch in den Reisebüros oft Scheu herrscht – wird verkauft, wo der Außendienst halt häufig vorbeikommt und reichlich Kataloge bringt – und das bedeutet: Aida, MSC und Costa, inzwischen auch mal die Phoenix-Schiff.

    Vor amerikanischen Reedereien haben viele Büros geradezu Angst. Außer das Büro hat einen Schwerpunkt auf Kreuzfahrten. Ich nehme mal an, es gibt in ganz Deutschland vielleicht 20 stationäre Reisebüros, die auf Kreuzfahrten spezialisiert sind und wirklich aus eigener Erfahrung Kunden „ergebnisoffen“ beraten.

    Wenn im Heimatort kein solches Büro ansässig ist bleibt eigentlich nur die Buchung online. Denn – und ich bin durchaus Pro-Reisebüro eingestellt – die üblichen „normalen“ Reisebüros wissen über Kreuzfahrten in der Regel erheblich weniger als beispielsweise ich und könnten absolut keinen „Mehrwert“ bieten. Weder bei der Buchung – und noch viel weniger im Falle von Problemen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.