Podcast: Kreuzfahrtschiff-Neubauten für 2019 und danach

(aktualisiert) - Franz Neumeier & Jérôme Brunelle
cruisetricks.de Kreuzfahrt-Podcast
Bitte unterstützen Sie die Produktion des Podcasts einmalig via Paypal oder dauerhaft per Steady. Unterstuetze uns auf Steady

Über 20 neue Kreuzfahrtschiffe aller Größenkategorien sollen allein im Jahr 2019 in Dienst gehen. Innerhalb der nächsten neun Jahre werden es nach heutigem Stand über 100 werden – wahrscheinlich aber noch viele mehr, weil die Auftragsbücher der Werften ab 2023 noch einigen Spielraum zulassen.

In dieser Podcast-Episode sprechen wir über die Neubaupläne der Reedereien, über Trends und über die Gründe für das enorme Wachstum. Aber auch hier seien schon einmal ein paar statistische Zahlen verraten: Rund 280.000 neue Betten werden durch die Neubauten in den kommenden neun Jahren entstehen, die Schiffe haben zusammen eine Tonnage von rund 10,5 Millionen BRZ. Das entspricht etwa dem 46fachen des aktuell größten Kreuzfahrtschiffs der Welt, der Symphony of the Seas. We gesagt, das alles nur nach dem derzeitigen Stand …

Und dabei sind bei dem Wachstum die riesigen Mega-Kreuzfahrtschiffe zumindest zahlenmäßig noch nicht einmal in der Überzahl: rund 30 Expeditionsschiffe und 28 kleinere Schiffe bis 1.000 Passagiere, 25 mittelgroße Schiffe bis 3.500 Passagiere und 34 große Kreuzfahrtschiffe stehen aktuell in den Auftragsbüchern der Werften bis 2027.

2 Kommentare zu “Podcast: Kreuzfahrtschiff-Neubauten für 2019 und danach

  1. Hallo Franz und Jerome,
    es war wieder eine tolle informative Folge von euch ich bin auch der Information von Jerome nach gegangen und habe mir die Folge 878 vom Wrint Podcast angehört und muss leider sagen das mir da einiges negativ aufgestoßen ist ich hatte auch den unverhohlenen Eindruck das die überhaupt gar keinen Lust hatte sich mit diesen Thema zu beschäftigen sondern naja ich habe diese Einladung und diesen Auftrag von der Zeitung dann muss ich es halt machen auch wenn mich dieses Thema nicht interessiert und du Franz hast ja schon mehrere tolle Reiseberichte über deine Fahrten mit HAL gebracht wo ich wirklich begeistert war die sich übrigens mit der Vlogreihe von der Koningsdam vom Schiffstester im letzten Jahr verstärkt hatte auch weil du und auch der Schiffstster das Essen wirklich dafür das es nicht im Luxussegment angesiedelt ist weitgehend in den Himmel gelobt habt und ich habe mir natürlich die Bilder angeschaut und das sah für mich absolut fantastisch aus und die Frau Diener kommt dann an und sagt naja außer beim Tammerint war alles nur so ok oder gar Kantinen Essen also diese Kantine würde ich gerne kennen lernen wo es soviele tolle Sachen zu Essen gibt?!

    Nun zu euch beiden noch mal ihr macht das wirklich super und ich werde euch weiterhin weiterempfehlen!
    Und ich werde aller spätestens im Juni wenn ich auf der Quenn Mary 2 unterwegs bin euch mal wieder eine Postkarte an euch beide schicken das habe ich bei meiner letzten Reise auf der Celebrity Reflection im November leider nicht geschafft.

    Herzliche Grüße
    Oliver

  2. Hallo Oliver,

    ich habe mir den Podcast inzwischen auch angehört und sehe es genau wie Du. Eine etwas seltsame Herangehensweise, au eine Reise zu gehen, für die man nicht die Zielgruppe ist (okay, das tun wir Journalisten oft), sich dann aber nicht versuchen, in die Zielgruppe hineinzuversetzen (was wir Journalisten unbedingt und sinnvollerweise tun sollten) und stattdessen aus einer sehr persönlichen Sicht stänkern. Das ist ein wenig, als würde ich mir ein Brot mit Erdbeermarmelade machen und dann meckern, das Brot sowieso u viele Kohlenhydrate hat und Erdbeermarmelade „gar nicht geht“ … ;-)

    Ich bin diese Woche wieder mit HAL unterwegs (auf der Nieuw Statendam) und freue mich schon, insbesondere auf das Tamarind, weil es zu den besten Restaurants auf Kreuzfahrtschiffen überhaupt zählt. Neugierig bin ich auf das recht neue „Fleur de Sel“-Restaurant von Rudi Sodamin, das in dem Podcast ja nicht gut wegkommt – da ich Rudi Sodamin und seine Kochkünste aber schon lange persönlich kenne, bin ich mir sicher, dass es exzellent sei wird. Mal sehen …

    Herzliche Grüße,
    Franz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.