Podcast: MSC Seaside in der Karibik

(aktualisiert) - Franz Neumeier & Jérôme Brunelle - Info: Werbung und Redaktion
cruisetricks.de Kreuzfahrt-Podcast
Bitte unterstützen Sie die Produktion des Podcasts einmalig via Paypal oder dauerhaft per Steady. Unterstuetze uns auf Steady

Über die MSC Seaside haben wir bereits zu ihrer Vorstellung im November 2017 in einem Podcast berichtet. Jetzt waren wir eine Woche lang mit dem Schiff in ihrem eigentlichen Fahrtgebiet in der Karibik von Miami aus unterwegs und haben uns die MSC Seaside in allein ihren Facetten genau angesehen.

Besonders interessant: Die MSC Seaside hat umfangreiche Außenbereiche, insbesondere ein sehr breites Promenadendeck, ein zusätzliches Buffet-Restaurant ebenfalls auf Deck 8 mit Außenbereichen auf der Promenade sowie einen zusätzliche Poolbereich am Heck. Wir nehmen die Passagiere das an, wie funktioniert das Buffet an so ungewohnter Stelle? Welche Qualität bieten die – für MSC teils neuen – Spezialitäten-Restaurants, die auf den ersten Blick relativ teuer sind? Das sind einige der Fragen, derer wir uns in dieser Podcast-Folge annehmen.

Und wir sprechen über das „Schiff im Schiff“ – den MSC Yacht Club für Suiten-Gäste mit eigener Lounge, Restaurant, Sonnen- und Pooldeck. Denn auch beim Yacht Club gibt es einige Neuerungen auf der MSC Seaside. Beispielsweise ist das Restaurant nun eine Einheit mit der Top Sail Lounge auf zwei Ebenen.

Und natürlich ist auch die Fahrtroute unserer Reise ein Thema: Miami, Nassau auf den Bahamas, St. Thomas auf den U.S. Virgin Islands sowie Antigua.

Anmerkung*: Cruisetricks.de fuhr auf der MSC Seaside auf Einladung von MSC.
X

Hinweise zur redaktionellen Unabhängigkeit und zu Werbung

Cruisetricks.de fuhr auf der MSC Seaside auf Einladung von MSC.

In unserer unabhängigen, journalistischen Berichterstattung lassen wir uns durch Einladungen, Produkt-Links, Sponsoring oder Ähnliches nicht beeinflussen.

Auch bei explizit als Werbung gekennzeichneten Beiträgen achten wir auf korrekte Fakten und Fairness gegenüber unseren Lesern.

Mehr Infos und Erläuterungen zu diesem Thema finden Sie im Beitrag "Transparent und ehrlich".

Der Text kann sogenannte Affiliate-Links - also Werbe-Links - enthalten, die wir deutlich mit dem -Symbol als ANZEIGE kennzeichnen.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.