Podcast: Neues und Besonderes auf der Allure of the Seas

(aktualisiert) - Franz Neumeier & Jérôme Brunelle
cruisetricks.de Kreuzfahrt-Podcast
Download MP3 32:14 min. | bei iTunes | RSS
Bitte unterstützen Sie die Produktion des Podcasts einmalig via Paypal oder dauerhaft per Steady. Unterstuetze uns auf Steady
ANZEIGE

Das größte Kreuzfahrtschiff der Welt, die Allure of the Seas, fährt im Sommer 2015 im westlichen Mittelmeer. Cruisetricks.de war auf der ersten 7-Nächte-Reise des Mega-Schiffs ab Barcelona dabei. In dieser Podcast-Folge sprechen wir über das Schiff, die Veränderungen, Neuerungen und Besonderheiten an Bord.

Neue oder veränderte Restaurants, die ganz neue Suite Lounge und das exklusive Restaurant „Coastal Kitchen“ an Stelle der bisherigen Viking Crown Lounge, beeindruckende neue Suiten, das sehr schnelle und günstige Internet an Bord und viele kleine Verbesserungen und Veränderungen: Wir sprechen über die Details und zeigen, was Sie an Bord der Allure of the Seas auf keinen Fall verpassen sollten.

Wer noch mehr Details, Tipps und Tricks zur Allure of the Seas sucht: cruisetricks.de hat einen Reiseführer zu den Schiffen der Oasis Class von Royal Caribbean veröffentlicht: „Tipps, Tricks und alle Details zu den zwei größten Kreuzfahrtschiffen der Welt“.

Außerdem sprechen wir über zwei aktuelle News-Themen: AIDA hat in Hamburg mit der AIDAsol erstmals Strom von der neu entwickelten, sehr umweltfreundlichen LNG-Barge bezogen. Mit dieser Technik ist es möglich, die Generatoren des Schiffs im Hafen komplett abzuschalten und somit die Schadstoff-Emissionen deutlich zu reduzieren.

Zweites News-Thema: Die zumindest kurzzeitige Rückkehr der MS Deutschland, denn Plantours hat das ehemalige ZDF-Traumschiff für insgesamt 51 Tage gechartert als Ersatz für die MS Hamburg, die wegen eines Schadens am Propeller länger als erwartet für Reparaturen in die Werft musste.

4 Kommentare zu “Podcast: Neues und Besonderes auf der Allure of the Seas

  1. Hallo ihr beiden.
    Wieder mal ein interessante Folge. Danke dafür. Aber was war das für ein Rauschen, das zwischenzeitlich recht laut zu hören war?

    Gruß Matthias

  2. Das Meer, ist doch klar ;-) Nein, ehrlich, keine Ahnung. Vielleicht ein Filter, der nicht so funktioniert hat, wie er sollte …

  3. Das kann ich aufklären. Beimder Aufnahme läuft mein Laptop unter Vollast. Dadurch bedingt läuft der Lüfter an und obwohl er sehr leise ist, ist er trotzdem durch mein empfindliches Mikrophonisches n zu hören. Meistens, nicht immer, mache ich mein Mikro deshalb zu, wenn der Franz spricht. Wenn ich nicht dran denke, dann rauscht es….

  4. Na dann sollten wir fleißig spenden, daß der liebe Jérôme einen Laptop kaufen kann, der bei der Aufnahme entspannter ist – und auch mal in einer Balkonkabine kreuzfahren kann. :)

    PS: Porsche gibt’s nicht. :-P

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.