Podcast: Regal Princess und das „Ocean Medallion“

- Franz Neumeier & Jérôme Brunelle - Info: Werbung und Redaktion
Bitte unterstützen Sie die Produktion des Podcasts einmalig via Paypal oder dauerhaft per Steady. Unterstuetze uns auf Steady

Wir waren mit der Regal Princess fünf Tage lang in der Ostsee unterwegs, haben uns das Schiff genau gesehen, Princess Cruises unter die Lupe genommen und vor allem auch eine recht neue Technik getestet: das „Ocean-Medallion“-System. Es ermöglicht unter anderem Getränkebestellungen von überall an Bord, beinhaltet ein Ortungssystem für Partner, Freunde und Kinder und es öffnet auch die Kabinentür ganz automatisch, wenn man sich nähert.

In dieser Podcast-Episode berichten wir über unsere Tests mit dem Ocean Medallion und erklären, was das Besondere daran ist. Wir sprechen aber natürlich auch über die Regal Princess selbst, gehen ganz kurz auf die Hafenstopps der Reise (Tallinn, St. Peterburg) ein und versuchen, einen Eindruck dafür zu vermitteln, wie sich eine Kreuzfahrt mit Princess Cruises anfühlt.

Wir diskutieren dabei über die Kabinen, das Essen, das Entertainment und viele weitere Aspekte, so auch den Service, den wir als ganz exzellent erlebt haben.

Anmerkung*: Cruisetricks.de reiste auf der Regal Princess auf Einladung von Princess Cruises.
X

Hinweise zur redaktionellen Unabhängigkeit und zu Werbung

Cruisetricks.de reiste auf der Regal Princess auf Einladung von Princess Cruises.

In unserer unabhängigen, journalistischen Berichterstattung lassen wir uns durch Einladungen, Produkt-Links, Sponsoring oder Ähnliches nicht beeinflussen.

Auch bei explizit als Werbung gekennzeichneten Beiträgen achten wir auf korrekte Fakten und Fairness gegenüber unseren Lesern.

Mehr Infos und Erläuterungen zu diesem Thema finden Sie im Beitrag "Transparent und ehrlich".

Der Text kann sogenannte Affiliate-Links - also Werbe-Links - enthalten, die wir deutlich mit dem -Symbol als ANZEIGE kennzeichnen.

1 Kommentar

1 Kommentar zu “Podcast: Regal Princess und das „Ocean Medallion“

  1. Hallo zusammen! Auch ich bin immer wieder gern mit Princess gefahren. Um England herum, in der Karibik oder im östlichen Mittelmeer mit der Majestic Princess, direkt nach der Indienststellung, bevor sie ihre Fahrt ins vorgesehene Einsatzgebiet Asien antrat. Eine Mischung aus gediegener Klassik und Moderne, mit echtem Rund-um-die-Uhr-Service. Selbst wenn einen gegen 3 Uhr morgens der Blitzhunger überfallen sollte, konnte man im International Café im Atrium mehr als glücklich werden. Und auch meine damalige Innenkabine hatte diesen wirklich sensationellen begehbaren Kleiderschrank.

    Übrigens: Princess Cruises ist auch das Original-Traumschiff, das Love Boat. So hieß das Original, dem die deutsche deutlich betulichere und bravere Serie nachempfunden wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.