Paul Gauguin

Ponant übernimmt Paul Gauguin Cruises

Die französische Luxus-Reederei Ponant übernimmt Paul Gauguin Cruises. Das bisherige Management-Team des Südsee-Spezialisten soll ebenso erhalten bleiben wie der Markenname.

Wie Ponant in einer Pressemitteilung bekannt gibt, werde man mit dieser Zusammenarbeit eine noch weitere Palette an Destinationen anbieten können. Das einzige Schiff der übernommenen Reederei, die Paul Gauguin, ist seit vielen Jahren in Tahiti, Französisch-Polynesien, Fidschi und im Südpazifik unterwegs. Die Paul Gauguin bietet Platz für 332 Passagiere.

Diane Moore, CEO von Paul Gauguin Cruises, soll weiterhin die Geschäfte von ihrem Geschäftssitz in Seattle aus leiten. Auch der Markenname Paul Gauguin Cruises soll nach der Übernahme erhalten bleiben.

Kommentar schreiben

Danke für gute Arbeit!

Wir lassen uns weder zu Kreuzfahrt-Bashing drängen, noch reden wir Unternehmen nach dem Mund. Das ist oft ein unbequemer und steiniger Weg, verlangt fundierte Recherche und verzichtet auf populistische Schlagzeilen.
Wir möchten Sie auch nicht mit vielen Werbe-Bannern nerven. Deshalb bitten wir Sie um eine freiwillige Unterstützung. Wenn Sie finden, dass wir gute Arbeit leisten oder wenn Sie konkret von Cruisetricks.de profitieren, fördern Sie uns bitte regelmäßig (ab 1 Euro monatlich) via oder unterstützen Sie uns einmalig via oder LATERPAY jetzt mit 1 € unterstützen, später zahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.