Princess Cruises testet All-inclusive-Getränkepaket

Princess Cruises testet auf zwei Schiffen der Flotte ein neues All-inclusive-Getränkepaket, das anders als die bisher schon angebotenen Pakete auch alkoholische Getränke beinhaltet. Das meldet Cruise Critic. Das Getränkepaket kostet 49 Dollar pro Passagier und Tag und ist vorerst auf der Star Princess und der Sapphire Princess verfügbar.

ANZEIGE

Nahezu alle internationalen Reedereien haben bereits alkoholische All-inclusive-Getränkepakete im Angebot, Princess Cruises wird nun voraussichtlich auch dazu zählen – denn bei Erfolg soll das neue Paket-Angebot voraussichtlich im Frühjahr 2014 auf alle Schiffen der Princess-Flotte ausgeweitet werden.

Das neue Getränkepaket für 49 Dollar pro Tag und Passagier (zuzüglich 15 Prozent Service-Gebühr) wird derzeit auf der Star Princess und Sapphire Princess auf Kreuzfahrten mit sieben Nächten Dauer und länger angeboten und muss, wie bei den meisten anderen Reedereien ebenfalls üblich, gegebenenfalls für die komplette Reise und von allen Bewohnern einer Kabine gebucht werden. Für Kinder in derselben Kabine ab sechs Jahren ist dann das „Unlimited Soda & More“-Paket für 8,05 Dollar (inkl. Servicegebühr) obligatorisch.

Das 49-Dollar-Getränke-Paket deckt sämtliche alkoholfreien Getränke von der Bar, auch in Flaschen und Dosen, Spezialitäten-Kaffees und Eiscreme ebenso ab wie Weine pro Glas, Bier und Cocktails bis zu einem Barkarten-Preis von je 10 Dollar. Auf Flaschenwein bis zum Preis von 100 Dollar gibt es für Passagiere mit dem Getränkepaket einen Rabatt von 40 Prozent.

Ein ähnliches Getränkepaket inklusive alkoholischer Getränke hatte Princess Cruises bislang bereits unter dem Namen „Ultra Deluxe Package“ im Angebot, allerdings war das nur in Zusammenhang mit einer Gruppenreise-Buchung bei Gruppen von 30 und mehr Passagieren verfügbar.

Details zu den bereits bestehenden Getränke-Paketen sowie einen Überblich zu den Getränkepreisen bei Princess Cruises finden Sie im Beitrag „Princess Cruises: Getränkepreise & Getränkepakete“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.