Princess Danae heißt jetzt "Lisboa"

Princess Danae, Arion und Athena bekommen neue Namen

Princess Danae, Arion und Athena, drei Kreuzfahrt-Klassiker der insolventen Classic International Cruises (CIC), haben neue Namen: Lisboa, Porto und Azores. Princess Danae alias Lisboa sowie Arion alias Porto liegen seit Ende April in Lissabon, die Athena alias Azores liegt derzeit noch in Marseille, soll aber ebenfalls bald nach Lissabon überführt werden.

ANZEIGE

Der neue, portugiesische Eigentümer Rui Alegre plant, die drei Schiffe sowie die seit langem für eine Modernisierung in der Werft liegende Funchal bald wieder als Kreuzfahrtschiffe in Dienst zu stellen. Genauere Details dazu gibt es bislang aber nicht. Das fünfte Schiff der ehemaligen CIC-Flotte, die Princess Daphne, haben dagegen die Söhne des im Mai 2012 verstorbenen CIC-Reeders George Potamianos übernommen.

Der Namenswechsel bringt für die „Lisboa“ seit ihrem Bau 1955 schon den sechsten Namenswechsel mit sich, zuvor hieß sie Therisos Express, Danae, Anar, Starlight Princess, Baltica und Princess Danae.

Porto, ehemals Arion
Porto, ehemals Arion

Für die „Porto“ is es der fünfte Name ihrer Karriere seit dem Bau 1965, ihre früheren Namen waren Istra, Astra, Astra I und zuletzt Arion.

Athena, jetzt mit neuen Namen "Azores"
Athena, jetzt mit neuen Namen „Azores“

Die „Azores“ hat von allen Schiffen die bewegteste Geschichte. Sie wechselt schon zum zehnten Mal den Namen. 1948 als Stockholm gebaut hieß sie im Laufe ihrer Geschichte Völkerfreundschaft, Volker, Fridtjof Nansen, Surriento, Italia I, Italia Prima, Valtur Prima, Caribe und zuletzt Athena.

Lediglich die Funchal hat ihren ersten Namen von 1961 durchgehend beibehalten und wir wohl auch bei ihrem neuen Eigentümer weiterhin Funchal heißen, denn das passt zum Namens-Schema der neuen Flotte mit portugiesischen Städte- bzw. Insel-Namen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.