Princess Daphne in Souda, Oktober 2013

Princess Daphne wird verschrottet (Upd.)

Die Princess Daphne ist am 5. Juni 2014 zur Verschrottung in Alang angekommen. Zwar gibt es keine offizielle Bestätigung, alle Indizien sprechen aber dafür. Am Samstag, 17. Mai, brach sie von Souda auf Kreta aus mit Zwischenziel Port Said mutmaßlich in Richtung Alang, Indien auf. Update: Dort ist sie inzwischen angekommen.

ANZEIGE

Registriert ist die Princess Daphne jetzt auf St. Kitts & Nevis, der Name des Kreuzfahrtschiff-Klassikers wurde offenbar auf „Daphne“ geändert. Gerüchte über eine bevorstehende Verschrottung hatten sich in den letzten Wochen verdichtet, nun scheint das Ende dieses Kreuzfahrt-Klassikers gekommen zu sein. Die Princess Daphne gehörte zu den zehn ältesten noch aktiven Kreuzfahrtschiffen.

Das 1955 als Frachter namens Port Sydney gebaute Schiff wurde 1975 zum Kreuzfahrtschiff umgebaut und fuhr seitdem für häufig wechselnde Besitzer und Charterer unter den Namen Daphne, Ocean Odyssey, Ocean Monarch und Princess Daphne. Am deutschen Markt fuhr sie unter anderem für Ambiente Kreuzfahrten und Hansa Kreuzfahrten.

Im Zuge der Insolvenz von Classic International Cruises (CIC) war sie am 2. Oktober 2012 von den Behörden in Souda auf Kreta arretiert worden, wo sie seitdem lag. Unschuldig Leidtragender war damals auch Ambiente Kreuzfahrten, die das Schiff gechartert hatten und die Saison abbrechen sowie auch die Saison 2013 absagen mussten.

1 Kommentar zu “Princess Daphne wird verschrottet (Upd.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.