Neues Cruise Terminal "Crown of Miami" (Bild: RCCL)

RCI baut Terminal für Oasis of the Seas in Miami

Die Schiffe der Oasis Class von Royal Caribbean International bekommen in Miami ein eigenes, neues Cruise-Terminal. Wenn das Gebäude im Herbst 2018 fertig gestellt ist, sollen mindestens 1,8 Millionen Passagiere pro Jahr dort abgefertigt werden – rund 30 Prozent des gesamten Passagierverkehrs des Port Miami.

ANZEIGE

Das neue Gebäude mit dem offiziellen Namen „Terminal A“ soll eine Fläche von 16.000 Quadratmeter haben. Bereits jetzt hat es einen quasi offiziellen Spitznamen: „Crown of Miami”. Tatsächlich soll es an die Form einer Krone erinnern, wenn man von der Wasserseite drauf blickt. Der Anblick von Westen und Osten soll an ein „M“ für Miami erinnern und vor dem Terminal an Land stehen soll das Gebäude wie wogende Wellen aussehen. Und bei Nacht soll spektakuläre Beleuchtung für Aufmerksamkeit sorgen.

Die Zahl der Royal-Caribbean-Passagiere, die von Miami aus zu einer Kreuzfahrt starten, werden sich mit der Stationierung eines, möglicherweise sogar zweier Schiffe der Oasis-Class und dem neuen Terminal von 750.000 pro Jahr auf mindestens 1,8 Millionen mehr als verdoppeln.

Das Terminal-Gebäude soll im Rahmen einer öffentlich-privaten Partnerschaft mit dem Landkreis Miami-Dade entstehen und insgesamt rund 4.000 neue Arbeitsplätze schaffen. Laut lokaler Medien soll das Bauprojekt 247 Millionen Dollar kosten, wovon der Landkreis 15 Millionen für Erschließung und Straßenbau übernimmt. Das Gelände mietet Royal Caribbran für eine jährliche Summe von 7,5 Millionen Dollar von Miami-Dade County.

Bereits bei Indienststellung der Oasis of the Seas 2009 hatte Royal Caribbean in Fort Lauderdale ein neues Terminal maßgeschneidert für diese Schiffsklasse gebaut, in dem Passagiere über 99 Check-in-Schalter von der Ankunft im Hafen bis zum Boarding weniger als 15 Minuten benötigen. Das Terminal in Fort Lauderdale wird auch nach Verlegung der Oasis for the Seas nach Miami weiter genutzt, unklar ist aber in welchem Umfang. Zwar werden 2018 insgesamt vier Oasis-Class-Schiffe zur RCI-Flotte gehörte, die Oasis of the Seas hat aber schon in der Wintersaison 2016/17 ihren Basis-Hafen in Port Canaveral – ob vorübergehend oder dauerhaft ist aktuell nicht bekannt. Allure of the Seas und Harmony of the Seas werden 2016/17 in Fort Lauderdale stationiert. Mit dem neuen Terminal in Miami wird es dann aber ab Herbst 2018 drei mögliche Basishäfen für die Oasis-Class-Schiffe geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.