Regent Seven Seas ordert zweites Explorer-Class-Schiff

Regent Seven Seas hat bei Fincantieri ein weiteres Luxus-Kreuzfahrtschiff bestellt. Als Liefertermin ist 2020 geplant.

ANZEIGE

Das neue Schiff wird 422 Millionen Euro kosten und ein Schwesterschiff zur Seven Seas Explorer sein. Selbige ist derzeit bei Fincantieri in Genua im Bau und soll am 20. Juli 2016 auf Jungfernfahrt gehen. Die beiden Schiffe der Explorer-Klasse sind die ersten Neubauten für Regent Seven Seas seit 14 Jahren.

Die Buchungzahlen für die Seven Seas Explorer hätten alle Buchungsrekorde gebrochen, schreibt Regents Präsident und COO Jason Montague in der Pressemitteilung, in welcher er den Neubau ankündigt. Das habe Regent Seven Seas Cruises in den bereits beschlossenen Plänen noch einmal bestätigt, die Flotte um ein weiteres Schiff der Ultraluxus-Klasse zu erweitern.

Parallel zu den beiden neuen Schiffen der Explorer-Klasse renoviert die Reederei aber auch die Schiffe der bestehenden Flotte für insgesamt 125 Millionen Dollar. Als erstes dieser Schiffe wird die Seven Seas Navigator im April 2016 komplett renoviert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.