Royal Caribbean: Mehr Status-Punkte für Alleinreisende

Alleinreisende bekommen bei Royal Caribbean International künftig mehr Status-Punkte im Rahmen des Loyalty-Programms „Crown & Anchor Society“. Die US-Reederei passt damit die Regeln für die „Cruise Points“ weiter dem tatsächlich gezahlten Reisepreis an.

ANZEIGE

Wer mehr für seine Kreuzfahrt bezahlt, weil er als Alleinreisender für die Einzelbelegung einer Kabine Aufschlag zahlen muss, wird bei Royal Caribbean International ab sofort besser gestellt: Statt einem gibt es für Solo Traveler nun zwei Cruise Points pro an Bord verbrachter Nacht, in einer Suite sogar drei Punkte – also jeweils einen Punkt mehr als bei Passagieren, die in Kabinen mit Doppel- oder Mehrfachbelegung fahren (siehe Details zum „Crown & Anchor“-Programm).

Die neue Punkte-Regelung gilt für alle Reisen die ab 3. Oktober 2013 starten, rückwirkend wird die Regelung nicht angewendet.

Bei Princess Cruises gibt es im „Captain’s Circle“ eine ähnliche Regelung mit doppelten Punkten für Alleinreisende mit Einzelkabinen-Zuschlag übrigens bereits seit einigen Jahren.

Bereits Anfang 2011 hatte Royal Caribbean sein Kundenbindungsprogramm „Crown & Anchor Society“ auf ein neues System umgestellt, das den jeweiligen Status der Passagiere stärker von der Zahl der an Bord verbrachten Nächte und damit indirekt vom gezahlten Reisepreis abhängig macht. Davor hatte es die Punkte für das Loyalitätsprogramm pro Reise relativ unabhängig von deren Dauer gegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.