Royal Caribbean testet Internet-Flatrate – Update

Royal Caribbean testet derzeit auf den Oasis-Class-Schiffen eine neue Internet-Flatrate. Sowohl von der Oasis of the Seas als auch der Allure of the Seas berichten Passagiere, dass neben den bekannten Minuten-Paketen für den Internet-Zugang per WLAN auch ein 149-Dollar-Pauschal-Tarif angeboten wird, mit dem zeitlich unbegrenzter Internet-Nutzung möglich ist.

ANZEIGE

Update 16.12.: Inzwischen berichten Passagiere über weitere Details zu dem Test. Demnach gibt es auch 30- und 60-Minuten-Flatrates für 6,99 Dollar beziehungsweise 8,99 Dollar, ebenso wie eine 24-Stunden-Flatrate für 24,99 Dollar, die ab dem ersten Login unabhängig von der Nutzung nach der jeweils gebuchten Zeit ablaufen. Neben der 149-Dollar-Internet-Flat für die komplette Kreuzfahrt gibt es außerdem eine Komplett-Flatrate für 450 Dollar, mit selbiger der Account auch auf mehreren Geräten gleichzeitig genutzt werden kann – also beispielsweise für Familien oder auch bei der Nutzung von Tablet, Laptop und iPhone.

Die Reederei hat inzwischen bestätigt, dass derzeit eine Internet-Flatrate getestet werde. Auf welchen Schiffen und zu welchem Preis ein solches Paket künftig angeboten werden soll, steht demnach aber noch nicht fest.

Nach den aktuell angebotenen Minuten-Paketen entspricht die Flatrate, die aktuell im Test auf einer 7-Nächte-Kreuzfahrt 149 Dollar kostet, einem 500-Minuten-Paket (150 Dollar) oder im Vergleich zur Abrechnung nach Einzelminuten bei 65 US-Cent pro Minute einer Nutzung von knapp 250 Minuten.

Bleibt es bei dem Flatrate-Tarif von 149 Dollar, dürfte sich dieser Tarif nur für sehr wenige Passgiere wirklich lohnen. Nutzt man insbesondere beim Abruf von E-Mail Offline-Techniken wie Gmail Offline oder klassische E-Mail-Clients, reicht ein 150-Minuten-Paket für 75 Dollar meist vollkommen aus.

Andererseits wäre eine Flatrate erstmals eine bezahlbare Möglichkeit, mit ihrem Smartphone oder Tablet auch auf Kreuzfahrt permanent online zu sein. Und mit 149 Dollar wäre Royal Caribbean auch der derzeit preisgünstigste Anbieter für eine Internet-Flatrate auf einem Kreuzfahrtschiff.

Flatrates für die Internet-Nutzung an Bord haben derzeit bereits AIDA (Wochenflatrate für 159 Euro), Deilmann (Wochenflatrate für 199 Euro), Phoenix Reisen (Wochenflatrate für 250 Euro) und Seabourn (399,95 Dollar jeweils für die komplette Reise) im Angebot. Update: Auch Carnival testet derzeit eine Internet-Flatrate.

Für mehr Details zu Internet-Kosten auf Kreuzfahrt siehe auch unseren Beitrag „Internet-Gebühren am Kreuzfahrtschiff“.

1 Kommentar zu “Royal Caribbean testet Internet-Flatrate – Update

  1. Das wäre auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung. Die Minutenpaket sind angesichts der auf See immer langsameren Internetverbindungen extrem nervig. Das Internet gehört heute einfach zum Leben dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.