Cruisetricks.de Kreuzfahrt-Ratgeber

Serie von Hygiene-Mängeln bei Carnival Cruise Line

Carnival Vista in Miami

Gleich vier Kreuzfahrtschiffe der Carnival Cruise Line sind bei der Hygiene-Prüfung der US-Gesundheitsbehörden innerhalb von drei Monaten durchgefallen: Carnival Triumph, Carnival Breeze, Carnival Vista un Carnival Liberty.

Fünf andere Schiffe von Carnival Cruise Line schafften im gleichen Zeitraum – November bis Januar 2017 – die Hygiene-Überprüfung, die Carnival Valor sogar mich Höchstpunktzahl 100. Die Carnival Pride schaffte 95 Punkte, die Carnival Victory und Carnival Sunshine fuhren jeweils 94 Punkte ein, die Carnival Miracle 93 Punkte. Update: Unbestätigt ist bislang die Meldung, dass die Carnival Glory bei einer Inspektion am 20. Januar 2018 mit 99 Punkten fast die Höchstpunktzahl erreicht hat.

Auf der Carnival Vista bemängelten die Inspektoren der CDC beispielsweise unvollständige Dokumentation von Durchfallerkrankungen und die gemeinsame Lagerung von rohem Fleisch, Fisch und Gemüse. Am schwersten wiegt aber wohl die Feststellung, dass offenbar organisiert problematische Lebensmittel und Gerätschaft aus der Küche entfernt und in einer Crew-Kabine versteckt wurde, um sie vor den Inspektoren zu verbergen. Insgesamt gab es bei der CDC-Inspektion am 2. Dezember 2017 auf der Carnival Vista 40 Beanstandungspunkte.

Auf der Carnival Triumph kritisierten die Inspektoren bei ihrer Prüfung am 11. November 2017 unter anderem das unzureichende Fachwissen der Crew etwas bezüglich korrekter Lagertemperaturen von Lebensmitteln oder der korrekten Bedienung eines Geschirrspülers. Zu den beanstandeten Punkten zählte denn auch eine zu hohe Temperatur in einem Lagerraum. Außerdem wurden verschmutzte Zapfhähne und Wasserspender gefunden. Die Inspektoren listeten für die Carnival Triumph 39 Regelverletzungen auf.

Die Crew der Carnival Breeze musste sich Kritik gefallen lassen beispielsweise bezüglich der Wasserqualität eines Pools im Spa, falscher Lagerung von Lebensmittelabfällen außerhalb des Müllraums, Verschmutzungen in Lagerräumen für Lebensmittel, beschädigter und abgenutzter Küchengeräte und Anlagen, fehlerhafter Temperaturanzeigen an Spülmaschinen. Auf insgesamt 44 Beanstandungen kamen die Inspektoren bei einer Prüfung am 10. Dezember 2017.

Die Carnival Liberty fiel am 4. Januar 2018 mit 80 Punkten durch die Prüfung, nachdem die Inspektoren zahlreiche Nachlässigkeiten in den Abläufen, Verschmutzungen und Korrosion in den Restaurants und Galley entdeckt hatten – insgesamt 40 Beanstandungen.

Strenge Kontrollen durch die CDC

Kreuzfahrtschiffe, die US-Amerikanische Häfen anlaufen, werden regelmäßig in zumeist unangekündigten Inspektionen auf Hygienemängel überprüft. Die Berichte sind mit etwas Zeitverzögerung anschließend öffentlich zugänglich über die Website der CDC.

Als nicht bestanden gelten Prüfungen, bei denen ein Schiff weniger als 86 Punkte erzielt. Folge ist zunächst die Auflage der CDC, die Mängel zu beheben und einen entsprechenden Bericht einzureichen. Typischerweise erfolgt kurz darauf eine erneute Prüfung. Im Detail haben wir uns mit diesem Thema kürzlich im Beitrag „Hygiene auf Kreuzfahrtschiffen: Über Sinn und Unsinn der amerikanischen Vorschriften“ beschäftigt.

Wie penibel die CDC-Inspektoren die Prüfung vornehmen, zeigt ein Beispiel aus dem Bericht über die Carnival Vista: „Buffet-Portside Aft Service Line – One fruit fly was observed.“ Eine einzelne Fruchtfliege am Buffet genügt also schon für einen Eintrag im Untersuchungsbericht.

Dass es allerdings durchaus möglich ist, die Hygiene-Inspektionen sehr konsequent zu bestehen, zeigt die Serie der Eurodam von Holland America Line, die seit rund sechs Jahren sämtliche Prüfungen mit voller Punktzahl bestanden hat.