Seven Seas Explorer (Bild: Fincantieri)

Seven Seas Explorer an Reederei ausgeliefert

Die Seven Seas Explorer ist seit heute, 30. Juni 2016, offiziell Teil der Flotte von Regent Seven Seas Cruises. Das Ultra-Luxus-Kreuzfahrtschiff wird am 7. Juli von Barcelona aus zu seiner ersten Kreuzfahrt in See stechen. Am 13. Juli wird Fürstin Charlène von Monaco sie in Monte Carlo taufen.

ANZEIGE

In der Werft Sestri Ponente in Genua übernahm Regent Seven Seas Cruises den Kreuzfahrtschiff-Neubau von Fincantieri, ein zweites Schiff dieser Baureihe soll 2020 in Dienst gehen. Die Seven Seas Explorer bietet Platz für 750 Passagiere, ist 223 Meter lang und hat eine Tonnage von BRZ 55.200. Laut Reederei ist sie das Schiff mit dem meisten Platz pro Passagier weltweit, das Verhältnis Crew-Passagiere beträgt 1 : 1,38.

Regent Seven Seas verfügt damit jetzt über vier Luxus-Kreuzfahrtschiffe, von denen die Seven Seas Explorer das größte ist. Die Seven Seas Navigator bietet Platz für 490 Passagiere, Seven Seas Voyager und Seven Seas Mariner für je 700 Passagiere. Die Seven Seas Navigator wurde erst kürzlich umfassend renoviert. Im Rahmen einer insgesamt 125 Millionen teuren Flottenmodernisierung werden auch die anderen beiden Schiffs bis Frühjahr 2017 renoviert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.