Silver Shadow

Silver Shadow in Vietnam mit Frachtschiff kollidiert

Das Luxuskreuzfahrtschiff Silver Shadow ist – wie erst jetzt bekannt wurde – am 16. März in der vietnamesischen Halong Bay offenbar in dichtem Nebel mit einem Container-Frachtschiff kollidiert. Das Frachtschiff soll nach dem Bericht eines Passagiers schwer beschädigt worden sein, auch verletzte Crewmitglieder soll es auf dem Frachter geben. Schäden soll es an der Brücke geben, sowie ein Riss in der seitlichen Bordwand. (Update: Inzwischen scheint klar zu sein, dass auch an Bord des Frachtschiffs niemand verletzt wurde.)

ANZEIGE

Die Silver Shadow hat den Meldungen zufolge einen Schaden am Bug erlitten, die Passagiere wurden alarmiert und traten auf ihren Musterstationen an. Das Kreuzfahrtschiff hat die Kreuzfahrt nach dem Unfall Reedereiangaben zufolge bereits 90 Minuten nach dem Zwischenfall fortsetzen können. Auch die Ausflüge der Passagiere in der Halong Bay hätten planmäßig stattgefunden. Im Vergleich zur Meldung des Passagiers klingt das Statement von Silversea Cruises also deutlich harmloser: Es habe einen kleinen Zwischenfall gegeben, bei dem die Silver Shadow in begrenztem Umfang kleinere Beulen davon getragen habe. Die Passagiere sei zu keiner Zeit gefährdet gewesen. Zu den Schäden an dem Frachtschiff äußert sich Silversea Cruises ebensowenig wie zur Frage, ob dort Crew-Mitglieder durch den Unfall verletzt wurden.

Inzwischen ist das Schiff planmäßig in Hongkong angekommen. Am Montag sind dort die Passagiere für die nächste Kreuzfahrt der Silver Shadow planmäßig an Bord gegangen.

Die Silver Shadow wurde 2000 in der Werft T. Mariotti in Genua für Silversea Cruises gebaut, hat eine Tonnage von 28.258 BRZ, ist auf den Bahamas registriert und bietet Platz für 382 Passagiere. Silversea Cruises ist in Monaco ansässig und in italienischem Familienbesitz. Insgesamt sechs kleine Luxus-Kreuzfahrtschiffe fahren derzeit für Silversea Cruises.

3 Kommentare zu “Silver Shadow in Vietnam mit Frachtschiff kollidiert

  1. Ich war bei dem Unfall der Silver Shadow an Bord.
    Die Reederei spielt den Vorfall herunter.
    Ich habe Fotos von der Kollission gemacht, die ich dan den Kapitän zur Verfügung gestellt habe, da er Frachter „Fahrerflucht“ gemacht hat. Die Schäden am Kreuzfahrtschiff sind nicht so klein wie angegeben. Dem Frachter wurde die Kommandobrücke zum Teil „entfernt“. Von seitens der Reederei kam bis heute keinerlei Stellungnahme bzw. Entschuldigung.

  2. Die Silver Whisper verfolgt uns schon den dritten Tag, heute in Ko Samui.
    Erstaunlich, zwei Silversea Schiffe in Fernost.
    Bisher 12 Tage wenig Regen und kein Wind! Wannseewetter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.