Star Pride bis April 2016 außer Dienst (Update)

Die Star Pride von Windstar Cruises ist am 22. Dezember 2015 nahe der Isla de Coiba in Panama auf Grund gelaufen und dabei beschädigt worden. Seitdem hat Windstar mehrere Kreuzfahrten abgesagt, nun ist die Star Pride voraussichtlich sogar bis 16. April 2016 außer Dienst.

ANZEIGE

Der Zwischenfall ereignete sich um 6:15 Uhr morgens Ortszeit, verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Wie sich nach und nach herausstellte, war die Star Pride auf ein Riff aufgelaufen. Dabei wurden offenbar mehrere Löcher in den Rumpf gerissen.

Zunächst waren die Passagiere wie geplant auf Landausflüge gegangen, eine Rückkehr aufs Schiff war dann später nebenso unmöglich wie eine Weiterfahrt, ie Kreuzfahrt wurde abgebrochen. Die Passagiere wurden auf zwei in der Nähe befindliche Kreuzfahrtyachten gebracht, das Schwesterschiff Star Breeze sowie die Terre Moana von Paul Gauguin Cruises. Mit den beiden Schiffen gelangten sie schließlich aufs Festland.

Die Star Pride wurde in den Hafen von Balboa in Panama geschleppt, um die Schäden genauer zu begutachten und zu reparieren.

Die Passagiere der abgebrochenen Kreuzfahrt erhalten den kompletten Reisepreis zurück sowie einen Gutschein für eine kostenlose, neue Reise. Die Passagiere der zur Hilfe geeilten Star Breeze erhalten 75 Prozent Erstattung und 75 Prozent Rabatt auf eine künftige Reise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.