Streik verzögert Auslieferung der Riviera

Ein Arbeiterstreik in der italienischen Fincantieri-Werft verzögert die Auslieferung von Oceania Cruises‘ neuem Kreuzfahrtschiff Riviera. Die Jungfernfahrt des 1.250-Passagiere-Schiffs muss deshalb um fast einen Monat verschoben werden und startet nun erst am 16. Mai statt wie ursprünglich geplant am 24. April 2012.

ANZEIGE

Wie Oceania Cruises mitteilte, habe ein Streik der Arbeiter der italienischen Fincantieri-Werft in Genua länger aus vorausgesehen gedauert, sodass der Zeitplan für die Fertigstellung des Luxus-Schiffs nicht mehr gehalten werden kann.

DIe neue Jungfernfahrt der Riviera startet nun am 16. Mai in Venedig und beinhaltet Hafen-Stopps in Dubrovnik, Kotor, Korfu, Monemvasia, Crete, Santorini, Kusadasi, Delos, Mykonos und Athen.

Passagiere, die auf der Jungfernfahrt gebucht sind, erhalten wahlweise eine Erstattung des Reisepreises oder können auf eine andere Kreuzfahrt umbuchen und erhalten dafür je nach Kabinenkategorie einen Onboard-Credit zwischen 250 und 1.000 Dollar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.