Taufe der Regal Princess in Fort Lauderdale

Seit Mai 2014 ist die Regal Princess bereits in Dienst, am 5. November wird sie nun in Fort Lauderdale auch offiziell getauft. Neben der ungewöhnlich langen Zeit zwischen Indienststellung und Taufe sind auch die Taufpaten der Regal Princess etwas Außergewöhnliches: die Original-Filmbesetzung der TV-Serie Love Boat.

ANZEIGE

Die Regal Princess ist ein weitgehend baugleiches Schwesterschiff zur Royal Princess, die im Juni 2013 von Catherine “Kate” Herzogin von Cambridge, in Southampton getauft wurde. Wesentliche Unterschiede zur Royal Princess gibt es auf der Regal Princess am Promenadendeck und in Sachen Pools.

Auf Deck 17 hat die Regal Princess wieder den von Princess-Stammgästen gewohnte und zurück geforderten Terrace Pool am Heck. Der ist zwar nicht besonders groß geraten, stößt aber in den Online-Diskussionen unter Passagieren auf Zustimmung. Auch die Royal Princess soll bei ihrem nächsten Trockendock-Aufenthalt diesen Terrace Pool nachgerüstet bekommen.

Nur wenig konnte Princess Cruises dagegen an einem anderen Kritikpunkt an der Royal Princess ändern: Die Passagiere vermissen eine umlaufende, breite Promenade. Lediglich zwei größere Flächen auf jeder Schiffsseite stehen hier auf der Royal Princess zur Verfügung. Auf der Regel Princess sind diese Bereiche nun aber zumindest mit einem Laufweg hinter den Rettungsbooten miteinander verbunden, die auf der Royal Princess „Crew only“ sind.

Insgesamt jedoch gilt die neue Schiffsklasse von Princess Cruises, zu der auch die Regal Princess und ein weiteres für 2017 geplantes Schiff gehören, als sehr gelungen, die Kritiken zur Royal Princess und Regal Princess sind durchweg positiv.

Mehr Details zur neuen Schiffsklasse bei Princess Cruises finden Sie in unserem Beitrag „Royal Princess: eine Große mit dem Ambiente einer Kleinen“ und in der Bildergalerie „Royal Princess“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.