Transocean Kreuzfahrten zieht nach München um

Transocean Kreuzfahrten, bisher ansässig in Bremen, zieht bis Ende April nach München um – dort hat die Muttergesellschaft Premicon AG ihren Sitz. Zudem werden die Geschäftsbereiche Call Center und Fulfillment an Etravelworld ausgelagert, sodass Transocean künftig auch über ein neues, sehr komfortables und modernes Buchungssystem verfügen wird.

ANZEIGE

Als Grund für die weitere Konsolidierung bei Transocean nennt Transocean-Geschäftsführer Alexander Nothegger die möglichen Synergie-Effekte mit Premicon ebenso wie der zunehmende Wettbewerb im Flusskreuzfahrt-Geschäft und der Preisdruck in der Hochseekreuzfahrt.

Mit dem neuen Buchungssystem, das die Etravelworld GmbH mit seinem Mehrheitseigner Aovo Touristik AG für Transocean einsetzen wird, habe man des modernste und komfortabelste Buchungssystems in der deutschen Touristikbranche zur Verfügung und könne den Kunden damit eine flexibleren Service anbieten und zugleich Kosten sparen, so Nothegger. Weitere Details zu dem neuen Buchungssystem sollen im März auf der ITB in Berlin bekannt gegeben werden.

Erst kürzlich hatte Transocean bekannt gegeben, dass das einzige Hochsee-Kreuzfahrtschiff der Reederei, die Astor, im Winter 2013/14 für drei Monate im europäischen nach Australien verchartert werden soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.