Tropensturm Cristobal erzwingt Routenänderungen

Tropensturm Cristobal zieht über die Bahamas und erzwingt Routenänderungen bei mehreren Kreuzfahrtschiffen. Derzeit befindet sich der Sturm  östlich der Bahamas und bewegt sich langsam nach Norden der US-Ostküste entlang. (aktualisiert 26.8.)

ANZEIGE

Meteorologen erwarten, dass sich Cristobal zu einem Hurrikan der niedrigsten Stufe 1 entwickeln wird. Da sich der Sturm nur langsam fortbewegt, ist neben starken Winden und Seegang auch mit schweren Regenfällen in der gesamten Region der Bahamas und bis nach Kuba zu rechnen.

Die Oasis oft he Seas von Royal Caribbean International hat deshalb am Sonntag den Stopp in Nassau durch einen Seetag ersetzt, die Freedom of the Seas tut das gleiche am heutigen Montag mit ihrem Stopp an der Privatinsel Coco Cay. Die Enchantment of the Seas konnte am 26. August in Coco Cay wegen hoher Wellen nicht tendern und fuhr deshalb nach Nassau, wo sie über Nacht bleiben wird.

Die Norwegian Gem konnte ebenfalls nicht an der Privatinsel der Reederei, Great Stirrup Cay, einer Nachbarinsel von Royal Caribbeans Coco Cay tendern und fuhr ebenfalls al 26. August nach Nassau.

Carnival Cruise Lines strich den Stopp der Carnival Splendor am Sonntag im Privatstrand Half Moon Cay ausfallen und fährt am heutigen Montag auch Nassau nicht an. Stattdessen kommt Port Canaveral auf den Fahrplan. Bei der Carnival Liberty änderte die Reederei dagegen nur die Reihenfolge der angelaufenen Häfen, um dem Sturm auszuweichen. Carnival Glory verbrachte den Sonntag aus See statt in Nassau anzulegen, Carnival Pride läuft Port Canaveral statt Grand Turk am 27. August an und Nassau statt Half Moon Cay am 28. August.

Bei Disney Cruise Lines fährt die Disney Fantasy auf ihrer aktuellen Kreuzfahrt St. Maarten nicht an und weicht stattdessen nach San Juan aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.