Fahren alle Kreuzfahrtschiffe mit Schweröl?

Größere und große Kreuzfahrtschiffe nutzen die überwiegende Betriebszeit tatsächlich Schweröl – vor allem weil das der billigste Treibstoff ist. Aber auch, weil er problemlos überall auf der Welt verfügbar ist.

ANZEIGE

Wichtig zu wissen ist, dass es große Unterschiede unterhalb des Überbegriffs „Schweröl“ gibt. Unterschiedliche Sorten dieses – grundsätzlich sehr schmutzigen – Schiffstreibstoffs können sehr verschiedene Gehalte an Schadstoffen aufweisen. Insbesondere der Schwefel-Anteil variiert. Details zu tatsächlich in der Kreuzfahrt verwendeten Sorten finden Sie in unserem Beitrag „Marinediesel, Schweröl & Co. – Schiffstreibstoffe im Überblick“.

Kleinere Schiffe fahren häufig mit Marinediesel – nicht zu verwechseln übrigens mit dem deutlich schadstoffärmerem PKW-Diesel. Details dazu gibt es ebenfalls in dem schon zitierten Beitrag zu Schiffstreibstoffen.

Zunehmend wird aber auch Flüssiggas (Liquid Natural Gas, LNG) relevant. Siehe Abschnitt „Welche Alternativen zu Schweröl als Treibstoff gibt es?“.

In Erprobung sind alternative Antriebsformen mit Strom und Akkus (beispielsweise beim Hybrid-Antrieb künftiger Hurtigruten-Schiff) sowie Brennstoffzellen (beispielsweise bei Royal Caribbean International). Außerdem wird über alternative Treibstoffe wie Methanol diskutiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.