Mit unserem kostenlosen Newsletter sind Sie immer bestens informiert – gleich abonnieren!
Covid-19-Impfung - Spritzen

USA lässt Astra-Zeneca und Kreuzimpfungen für die Einreise ab 8. November 2021 zu

Die US-Gesundheitsbehörde CDC hat ihre Guidelines geändert und wird ab 8. November 2021 für Reisende nahezu alle Impfstoffe inklusive Astra-Zeneca und Kreuzimpfungen akzeptieren. Das bedeutet für Kreuzfahrt-Urlauber, dass es keine relevanten Beschränkungen mehr für Karibik-Kreuzfahrten ab Florida gibt – sofern sie vollständig geimpft sind. Nach rund 21 Monaten Einreisesperre für Bürger aus Schengen-Staaten sind damit wieder touristische Reisen in die USA möglich.

Update 26.10.2021: Inzwischen hat das US State Department die Regeln weiter konkretisiert. Demnach sind Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren von der Impfpflicht ausgenommen.

Nach der ursprünglichen Ankündigung der USA, die Einreise für Bürger aus Schengen-Staaten „ab November“ wieder zuzulassen, war lange der genaue Termin für die Öffnung unklar. Ebenso mussten Reisende mit Astra-Zeneca-Impfstoff und insbesondere mit Kreuzimpfungen mit Astra-Zeneca und Biontech oder Moderna zittern, ob sie ihre gebuchte Karibik-Kreuzfahrt mit Start-Hafen in den USA antreten können. Vereinzelt hatten Reedereien ihren Kunden solche Reisen für November und Dezember 2021 bereits gekündigt mit Hinweis auf die vermuteten Einreisebeschränkungen.

Nun ist klar: Die Einreise in die USA und damit auch der Zugang zum Kreuzfahrtschiff insbesondere in den großen Häfen in Florida wie Miami, Fort Lauderdale und Port Canaveral ist ab 8. November 2021 gewährleistet, sofern die Reisenden über einen vollständigen Impfschutz verfügen. Weiterhin ist vor Abflug übrigens ein negatives Coronatest-Ergebnis vorzulegen, das nicht älter als drei Kalendertage sein darf.

Auch wenn die Kreuzfahrt-Reedereien ihre entsprechenden Regeln kurz nach Bekanntwerden dieser CDC-Entscheidung noch nicht angepasst haben, ist zu erwarten, dass sie ihre Reisebedingungen entsprechend den CDC-Regeln nun zügig ändern werden. Reisenden sollten sich diesbezüglich aber im Zweifel dennoch vor Reiseantritt bei ihrer Reederei erkundigen.

Zugelassene Impfstoffe

Astra-Zeneca ist von der US-Gesundheitsbehörde CDC zwar für Impfungen in den USA ebenso wenig zugelassen wie Kreuzimpfungen. In ihren aktualisierten Guidelines stellt die CDC nun aber klar, dass sie Impfschemen und Impfstoffe als vollständige Impfung anerkennt, die außerhalb der USA angewandt wurden und werden.

Kreuzimpfung wurden nach zeitweiligen Lieferengpässen oder vermehrt auftretenden Nebenwirkungen mit dem Astra-Zeneca-Impfstoff zeitweise nicht nur in Deutschland und einigen anderen europäischen Ländern angewandt, sondern insbesondere auch in Kanada.

In Anhang zu ihrer Guideline schreibt die CDC, dass alle von der WHO (WHO-EUL, „WHO Emergency Use Listing Procedure“). zugelassenen Impfstoffe für die Einreise in die USA akzeptiert würden. Außerdem gelten auch Menschen, die mit unterschiedlichen Impfstoffen aus der WHO-Impfstoffliste geimpft wurden, im Sinne der CDC-Guideline als vollständig geimpft. Voraussetzung dazu ist lediglich ein Abstand von mindestens 17 Tagen (21 Tage plus vier Tage Kulanz) zwischen der Erst- und der Zweitimpfung liegen.

13 Kommentare

13 Gedanken zu „USA lässt Astra-Zeneca und Kreuzimpfungen für die Einreise ab 8. November 2021 zu“

  1. Wie ist es mit den genesenen die nur eine Impfung bekommen und dadurch in Deutschland als vollständig geimpft gelten? Wird das auch bei der Einreise akzeptiert?

  2. @Kathleen Töteberg: Dazu schreibt die CDC in ihren Guidelines leider nichts Explizites, aber die USA sehen bisher generell nur einen vollständigen Impfschutz bei zwei Impfdosen (außer Johnson&Johnson), unabhängig davon, ob man Covid-19 bereits durchgemacht hat oder nicht. In den USA werden Genese durchgehend doppelt geimpft. Insofern ist wohl der einzige Weg, in die USA einzureisen, sich immer zweimal impfen zu lassen, leider.

  3. Übernehmen alle Bundsstaaten die CSC Regeln? Was gilt für die Tests? Bisher waren einige strenger z.B. Hawaii. Man musste nicht nur eine Impfung sondern auch einen Test der in Nordamerika durchgeführt wurde vorweisen. Selbst US-Bürger wurden von Hawai zurückgewiesen.

  4. @Burkhard: Die CDC ist eine Bundesbehörde, insofern regelt sie die Interpretation des Begriffs „Impfpflicht“ für alle Bundesstaaten. Denkbar ist natürlich, dass einzelne Bundesstaaten, insbesondere Hawaii, darüber hinausgehende Anforderungen stellen, wie eben zusätzlich einen Test. Ich denke aber, dass die Interpretation, was als „vollständig geimpft“ gilt, einheitlich ist.

  5. Hallo Franz,
    das sind zumindest einmal „Good News“. Damit steht unsere geplanten Cruise von Kanada nach Alaska hoffentlich nichts mehr im Wege. Bin gespannt, wie die US Behörden auf eine deutsche Dreifach-Impfung mit „booster“ (AZ-Bion-Bion) reagieren.

    Schöne Grüße und immer eine Handvoll Wasser unter dem Kiel :)
    Karsten

  6. Hallo Karsten,
    ja da bin ich auch sehr gespannt, wie das mit dem Thema Booster-Impfung weitergehen wird. Da unterscheiden sich die Sichtweisen der Gesundheitsbehörden bislang ja teils erheblich. Im schlimmsten Fall könnte es so kommen, dass die USA oder andere Länder als „voll geimpft“ irgendwann nur Menschen mit drei Impfungen (im dümmsten Fall drei mit dem gleichen Impfstoff) akzeptieren. Das könnte beim Reisen ein ziemliches Chaos geben, das uns hoffentlich erspart bleibt …
    Herzliche Grüße
    Franz

  7. Guten Tag,

    Viele Fragen vor unserer bevorstehenden MIAMI – Reise … bitte helft uns .

    Ist es ratsam, sich die 3. Impfung mit dem gleichen Impfstoff wie bei den ersten Beiden geben zu lassen oder kann ich jetzt auch Biontec bekommen .

    Bisher habe ich 2x Astrazeneka erhalten und würde in 4 Wochen Biontec bekommen können.

    Wird diese Combi denn dann überhaupt in den USA so akzeptiert oder eben nur 3x der gleiche Impfstoff?

    1000 Dank , Anja

  8. @Anja Wange: Laut den oben auch verlinkten Guidelines der CDC ( https://www.cdc.gov/coronavirus/2019-ncov/vaccines/fully-vaccinated-guidance.html ) ist eine Booster-Impfung/Dritt-Impfung mit einem anderen Impfstoff sogar für den Einsatz in den USA zugelassen, insofern sollte das auch für die Einreise kein Problem sein. Die USA definiert „vollständig geimpft“ als Einreisevoraussetzung derzeit als Zweifachimpfung (bzw. einfach mit Johnson & Johnson).
    Aber das bitte nur aus dem Wissen, was ich auf der CDC-Website lese; keine Haftung oder Gewähr …

  9. Hallo Franz
    Ich habe eine kurze Frage zur Rückreise,
    Braucht man für den Flieger einen weiteren negativen Covid-Test (Antigen) + Einreiseformular?

    Grüsse
    Frank

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Neue Kommentare werden aus technischen Gründen oft erst einige Minuten verzögert angezeigt.
Consent Management Platform von Real Cookie Banner