Flugzeuge, USA

USA schafft Covid-19-Tests für Einreise per Flugzeug ab, Impfpflicht bleibt bestehen

Für die Einreise in die USA per Flugzeug ist künftig kein Covid-19-Test mehr nötig. Airlines und Tourismusverbände hatten das zuletzt vehement gefordert, weil es die Reisefreudigkeit insbesondere der Amerikaner deutlich gebremst habe. Die Test-Pflicht vor einer Kreuzfahrt besteht in den USA dagegen weiterhin.

Die neue Regelung gilt für die Einreise in die USA per Flugzeug. Auf dem Landweg gibt es die Testpflicht schon länger nicht mehr, weswegen in Online-Foren schon seit einiger Zeit der Trick propagiert wird, zunächst nach Kanada zu reisen und von dort aus über eine Landgrenze in die USA weiterzufahren.

Weiterhin gilt für die Einreise in dir USA für Nicht-Amerikaner jedoch – mit nur sehr wenigen Ausnahmen – eine Impfpflicht. Und wer von den USA eine Kreuzfahrt unternehmen will, benötigt für die Einschiffung auch weiterhin den Nachweis eines negativen Antigentests. Die Fristen dafür sind von Reedereien unterschiedlich geregelt.

Die Seuchenschutzbehörde CDC setzt die Testpflicht beginnend am 12. Juni 2022 aus, will nach 90 Tagen aber prüfen, ob sich die Maßnahme bewährt oder ob die Testpflicht dann womöglich wieder eingeführt wird. Nicht zuletzt dürfte das von der Entwicklung der neuen Omikron-Varianten BA4 und BA5 abhängen. Touristische Hotspots in den USA wie Honolulu, Miami und Puerto Rico sind derzeit auch wieder Corona-Hotspots.

Der Wegfall der Testpflicht reduziert für Kreuzfahrt-Urlauber aus Europa das Risiko, beispielsweise eine Karibik- oder Alaska-Kreuzfahrt wegen eines positiven Coronatests kurz vor der Reise nicht antreten zu können. Es nimmt aber auch amerikanischen Europa-Urlaubern die Sorge, wegen eines positiven Coronatests nach einer Kreuzfahrt nicht mehr zurück in die USA fliegen zu können.

Bislang hatte die USA für die Einreise ein negatives Coronatest-Ergebnis verlangt, das nicht älter als ein Tag sein durfte. Seit Januar 2021 und bis Dezember 2021 galt noch eine Frist von drei Tagen, die wegen der letzten Corona-Welle durch die Omikron-Welle auf einen Tag verkürzt worden war.

Zuletzt hatte Airlines und Tourismusverbände sowohl in Europa – wo schon länger keine Testpflicht für die Einreise mehr gilt – als auch in den USA vehement die Abschaffung der Testpflicht gefordert. In den USA gilt zudem auch keine Maskenpflicht in Flugzeugen mehr, wohingegen das Tragen einer Maske in öffentlichen Verkehrsmitteln und Flugzeugen in Europa in einigen Ländern nach wie vor gilt. Durchgesetzt wird das freilich immer weniger. Zuletzt hatte die Lufthansa erklärt, dass sie die in Deutschland eigentlich geltende Maskenpflicht nicht mehr konsequent durchsetzen werde und begründete das vor allem damit, dass den Flugbegleitern die Durchsetzung nicht mehr zuzumuten sei.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Neue Kommentare werden aus technischen Gründen oft erst einige Minuten verzögert angezeigt.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner