Viele Covid-19-Infizierte nach Musik-Themenkreuzfahrt auf der Swiss Crystal

Während die Hochsee-Kreuzfahrt es bislang geschafft hat, ihre Schiffe nahezu frei von Covid-19 zu halten, ist in der Flusskreuzfahrt bereits der zweite, größere Coronavirus-Ausbruch an Bord bekannt geworden. Nach einer Musik-Themenkreuzfahrt auf der Swiss Crystal sind es sogar 60 Infizierte. Auf der Vista Serenity wurden 13 Crew-Mitglieder und ein Passagier positiv getestet.

Update 27.10.: Auf der Viva Tiara meldet die Reederei am 28. Oktober vier infizierte Crew-Mitglieder.

Anders als auf Hochsee-Kreuzfahrten werden die Passagiere auf Flusskreuzfahrten vor Beginn der Reise nicht durchgängig auf Covid-19 getestet. Je nach Reederei werden aber teils Antikörper-Tests durchgeführt. Auch wird nun zunehmend ein PCR-Test mit negativem Ergebnis von denjenigen Passagieren verlangt, die aus einem innerdeutschen Risikogebiet anreisen. Auch bei dem von einem Covid-19-Ausbruch getroffenen Veranstalter 1A Vista soll es diese Regelung zu verpflichtenden PCR-Tests für Passagieren aus Risikogebieten gegeben haben.

Auf Hochsee-Kreuzfahrtschiffen gab es bislang nur sehr vereinzelte, kleine Infektionsgeschehen – siehe unsere Übersicht dazu im Beitrag „Mehr als 20 Hochsee-Kreuzfahrtschiffe weltweit bereits wieder in Dienst“. Warum die Ausbrüche auf den beiden Flusskreuzfahrtschiffen sehr viel stärker ausgefallen sind, lässt sich zum aktuellen Zeitpunkt nur vermuten, aber nicht genauer verifizieren.

60 von 92 Passagiere und Musiker auf der Swiss Crystal Covid-19-positiv

Zu zahlreichen Ansteckungen mit Covid-19 ist es bei einer Musik-Themenreise auf dem Flusskreuzfahrtschiff Swiss Crystal gekommen. Die Schweizer Zeitung Blick berichtet, dass 60 der 92 Passagiere positiv auf Covid-19 getestet wurden. Der Corona-Ausbruch fand auf einer Reise der Swiss Crystal vom 10. bis 17. Oktober von Passau nach Frankfurt auf Donau und Main statt.

Bei der Reise handelte es sich um eine Volksmusik- und Schlager-Flusskreuzfahrt, auf der unter anderem auch Schlagersängerin Monique auftrat. Auch sie hat sich offenbar infiziert, ebenso wie die beiden Veranstalter der Reise, Hanspeter und Elsbeth Balsiger. Laut der Zeitung Blick seien Passagiere und Künstler mehrere Stunden im selben Raum gewesen, an den Tischen ohne Maske sitzend, während eine Blaskapelle spielte, gesungen und gejodelt wurde. Die Passagiere stammten überwiegend aus der Schweiz.

13 Crewmitglieder und ein Passagier der Vista Serenity infiziert

Am 18. Oktober wurde das Flusskreuzfahrtschiff Vista Serenity des Veranstalters 1A Vista unter Quarantäne gestellt. Das Schiff brach eine Mosel-Flusskreuzfahrt ab, nachdem die Gesundheitsbehörden den Reiseveranstalter am 17. Oktober über das positive PCR-Testergebnis eines Passagiers einer vorausgegangenen Kreuzfahrt informiert hatte.

Die 145 Passagiere der aktuellen Flusskreuzfahrt konnten das Schiff unter der Auflage verlasen, sich in häusliche Quarantäne zu begeben. Die Crew wurde dagegen direkt an Bord der Vista Serenity unter Quarantäne gestellt, die in Piesport im Landkreis Bernkastel-Wittlich nahe Trier festmachte. Covid-19-Tests bei den Crew-Mitgliedern offenbarten 13 Infektionen, wie die Zeitung Trierischer Volksfreund berichtete.

Vier infiziere Crewmitglieder auf der Viva Tiara

Vier Crewmitglieder wurden am 27. Oktober auf der Viva Tiara positiv auf Covid-19 getestet und laut Viva Cruises sofort isoliert. Die Passagiere können das Schiff am 28. Oktober jedoch verlassen. Ihnen empfiehlt Viva Cruises, sich testen zu lassen oder in Selbstisolation zu begeben und sich bei ihrem Gesundheitsamt zu melden. Die Infektionen bei de Crew wurden bei den regelmäßig durchgeführten Routine-Coronatests entdeckt.

Einige Reisen der Viva Tiara und der Viva Treasures auf Rhein und Donau bis Mitte November hat Viva Cruises abgesagt.

1 Kommentar

1 Kommentar zu “Viele Covid-19-Infizierte nach Musik-Themenkreuzfahrt auf der Swiss Crystal

  1. Also ob man DERZEIT eine Musikkreuzfahrt machen muß, mehrere Stunden im geschlossenen Raum sitzend, singen, jodeln, Blasmusik…
    …natürlich ohne Masken…
    …es ist ja bekannt, daß gerade singen ein hohes Risiko darstellt, beim jodeln ist das sicher nicht anders.
    Ich halte das schlicht für bescheuert.
    2/3 der Anwesenden durchseucht…
    …da fällt einem nicht mehr viel ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.