AIDAsol

Vier Kreuzfahrtschiffe im Einzugsbereich von Orkan „Xaver“

Vier Hochsee-Kreuzfahrtschiffe befinden sich im Gebiet des bevorstehenden Orkans „Xaver“, einem der schwersten Winter-Stürme der vergangenen Jahre über Nordeuropa, der am Donnerstag und Freitag, 6. und 7. Dezember auch in Deutschland auf Land treffen soll. Vier Kreuzfahrtschiffe sind derzeit im Einzugsgebiet des Sturms: AIDAsol, Saga Sapphire, Black Watch und die brandneue Norwegian Getaway.

ANZEIGE

Für die AIDAsol gilt: Ausharren in Zeebrügge, wo das Kreuzfahrtschiff regulär am Mittwoch, 4. Dezember einlief, dort aber nun außerplanmäßig bis Freitag bleibt, um dann wahrscheinlich zum geplanten Ende der aktuellen Kreuzfahrt bis zum 7. Dezember zurück nach Hamburg zu fahren. Der Stopp in Amsterdam entfällt dementsprechend. Die AIDAsol war am 30. November in Hamburg zu einer sieben Nächte dauernden Westeuropa-Reise aufgebrochen.

Die britischen Kreuzfahrtschiffe Saga Sapphire bleibt während des Sturms in Hamburg, wohin sich auch die Black Watch geflüchtet hat – sie fuhr am Donnerstag noch von Kiel aus durch den Nordostsee-Kanal. Die brandneue Norwegian Getaway sollte ursprünglich ebenfalls an ihrem derzeit Liegeplatz in Bremerhaven bleiben, ist laut Marinetraffic am Donnerstagnachmittag aber ausgelaufen und sitzt den Sturm nun offenbar auf See in der Deutschen Bucht aus.

Bei Color Line fahren die Color Magic und Color Fantasy bislang planmäßig (Stand: Donnerstag) zwischen Kiel und Oslo. Passagiere können aber angesichts des bevorstehenden Orkans Xaver kostenfrei umbuchen. Einige andere Fährverbindungen der Color Line in Skandinavien, beispielsweise der Superspeed 1 und Superspeed 2 von Kristiansand nach Hirtshals beziehungsweise Larvik nach Hirtshals sind für den 5. Dezember dagegen abgesagt.

Bei Orkan „Xaver“ rechnen Meteorologen mit Windstärken von bis zu 150 Kilometern pro Stunde und auf offenem Meer in der Nordsee mit Wellen von bis zu 14 Metern. An den Küsten sowie auch an der Elbe und in Hamburg wird mit einer kräftigen Sturmflut gerechnet.

5 Kommentare zu “Vier Kreuzfahrtschiffe im Einzugsbereich von Orkan „Xaver“

  1. Habs schon auf der AIDAsol beim Sturm Christian miterleben dürfen, wie so eine Routenänderung ist… Wobei wir auf dem Schiff in größerer Sicherheit waren, als teilweise am Land. Hoffentlich geht es denen in Zeebrugge auch so, da der Hafen relativ geschützt sein soll.

  2. Wir sind vor einigen Jahren mit der Celebrity Summit in die Ausläufer eines Hurrikans geraten – 14-Meter-Wellen, also ungefähr das, was in der Nordsee jetzt erwartet wird, damals allerdings „nur“ die Wellen, kein Sturm. Das war schon eine spannende Erfahrung. Schiffe halten sowas unbeschadet aus, der Mensch nicht unbedingt ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.