Zehn Taufpatinnen für die AIDAstella

Die AIDAstella wird am 16. März 2013 von gleich zehn Taufpatinnen getauft. Die Taufe des jüngsten Kreuzfahrtschiffs der AIDA-Flotte in Warnemünde wird vor allem ein Fest für die AIDA-Mitarbeiter und ihre Familien, aber auch für die Öffentlichkeit solle es ein Rahmenprogramm an Land geben, unter anderem mit einem großen Feuerwerk.

ANZEIGE

Lange hatte AIDA die Öffentlichkeit rätseln lassen, in welchem Rahmen sie ihr neues Schiff taufen wird, fest stand bisher nur, dass die AIDAstella am 17. März von Warnemünde aus zu ihrer Jungfernfahrt in See stechen würde und dass die AIDAstella vom 14. bis 16. März bei einer Vorabfahrt für Reisebüromitarbeiter und Journalisten von Hamburg nach Warnemünde fahren würde.

Dann gab es erste Gerüchte, die Taufe werde diesmal vor allem eine Feier für die AIDA-Mitarbeiter. Jetzt steht offiziell fest: Acht Mitarbeiterinnen aus der AIDA-Zentrale in Rostock sowie je eine Mitarbeiterin der Papenburger Meyer Werft und von Partnership Design taufen die AIDAstella gemeinsam.

Das Tauf-Feuerwerk, so schreibt AIDA in einem Fan-Newsletter, soll „den Himmel über dem zauberhaften Ostseebad in ein funkelndes Meer verwandeln“. Außerdem soll es ein Rahmenprogramm an Land geben mit Musik, Moderatoren, Verpflegung und zwei großen LED-Wänden mit Live-Übertragung des Taufaktes von der Bühne der AIDAstella.

Die AIDAstella ist bereits das fünfte Schiff, das AIDA in Warnemünde tauft.

2 Kommentare zu “Zehn Taufpatinnen für die AIDAstella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.